Magazin

Staffelstabwechsel im Fachdienst Personal

von Familien-Blickpunkt.de am 23/06/2017 - 15:36 |

Themenfelder: Leben und Gesellschaft

Staffelstabwechsel im Fachdienst Personal

Beate Kotrik übernimmt die Leitung

Kreis Offenbach - Seit Mai 2017 kümmert sich Beate Kotrik um alle Belange der annähernd 1.000 Beschäftigten in der Kreisverwaltung Offenbach. Sie ist Nachfolgerin von Norbert Schiessl, der nach 17 Jahren in Altersteilzeit gegangen ist. „Mit der versierten Personalfachfrau garantieren wir die notwendige Kontinuität in der Personalpolitik eines so großen Hauses“, stellt Landrat Oliver Quilling die neue Fachdienstleiterin vor, „denn sie ist bereits seit 1991 im jetzigen Fachdienst Personal, zuletzt als stellvertretende Fachdienstleiterin, beschäftigt.“

Die gebürtige Berlinerin, Mutter einer Tochter, hat ihre Verwaltungslaufbahn bei der Stadt Kassel begonnen und dort sehr schnell ihre Vorliebe für das Personalwesen entdeckt. „Im Laufe der Beamtenausbildung gibt es die Gelegenheit verschiedene Bereiche kennenzulernen“, erzählt Beate Kotrik, „schon in dieser Zeit habe ich festgestellt, dass ich gerne mit Menschen umgehe und die vielseitigen Aufgaben, die sich in einem Personalamt stellen, einen besonderen Reiz haben. Diese Einschätzung ist bis heute geblieben und darum freue ich mich, jetzt die Personalverantwortung in der Kreisverwaltung übernehmen zu können.“ Ihr besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Personalplanung, denn die Alterspyramide im Kreishaus spricht dafür, dass in den kommenden Jahren viele Wechsel anstehen und die Nachbesetzung ist in Zeiten hoher Beschäftigung nicht immer leicht. Dabei kann der öffentliche Dienst nach wie vor mit sicheren Arbeitsplätzen punkten. Im Übrigen werden so gut wie alle Auszubildenden nach erfolgreichem Abschluss übernommen.

„Dennoch gibt es Bereiche“, ergänzt Landrat Oliver Quilling, „wo mittlerweile ein Ausschreibungsverfahren nicht mehr ausreicht, um Stellen passgenau zu besetzen. Besonders gesucht sind beispielsweise Verwaltungsfachkräfte, Ingenieure, IT-Fachkräfte, sozialpädagogische Fachkräfte sowie Mediziner. Der aktuell vorliegende Personalbericht ist eine gute Basis dafür, Handlungsalternativen zu entwickeln. Dazu gehört auch, dass wir in den kommenden Jahren wieder verstärkt ausbilden. Dazu haben wir auch den nötigen Raum, wenn die ProArbeit ausgezogen ist.“

Mit der Nachfolgerin hat es auch eine organisatorische Veränderung im Fachdienst Personal gegeben. Es wurden zwei Bereiche installiert, von denen einer auf den Sektor Personalentwicklung und Ausbildung der Nachwuchskräfte ausgerichtet ist. Die Kolleginnen und Kollegen im anderen Bereich sind für Personalbetreuung und Personalorganisation zuständig. „Hier haben wir bereits erheblich von der langjährigen Erfahrung der Kollegin profitiert“, so Landrat Oliver Quilling abschließend, „und ich freue mich, dass wir mit Beate Kotrik eine „junge alte“ Kollegin für eine Führungsposition gewonnen haben, die zwar mit unserem Haus vertraut ist aber gleichzeitig neue Ideen einbringt.“

www.familien-blickpunkt.de



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden