Magazin

»Vielfalt verbindet« - die 18. Interkulturellen Wochen bieten rund 100 Veranstaltungen

von Familien-Blickpunkt.de am 20/08/2018 - 10:57 |

Themenfelder: Freizeitgestaltung, Leben und Gesellschaft

»Vielfalt verbindet« - die 18. Interkulturellen Wochen bieten rund 100 Veranstaltungen

Kreis Offenbach - Zum 18. Mal finden im Kreis Offenbach die interkulturellen Wochen statt. Sie bieten einen guten Einblick in die internationale Vielfalt, die im Alltag zur Wirklichkeit gehört. Unter dem Motto „Vielfalt verbindet“ wird das Thema bei rund 100 Veranstaltungen aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Geplant sind Diskussionen, Vorträge, Lesungen, Konzerte, Friedensgebete, Koch-Workshops, Ausstellungen und Feste, bei denen es etwa um Erfahrungen mit Migration und das Ankommen geht und Menschen ihre persönliche Geschichte erzählen, wie sie Vielfalt und Integration im Alltag erleben. Die Veranstaltungsreihe beginnt am 1. September 2018 und läuft bis Ende Oktober.

Zum Auftakt lädt das Integrationsbüro des Kreises in Kooperation mit kommunalen Integrationsstellen am 29. August 2018 zum „Nachdenken über das Morgen“ ein. Auf einer Zeitreise der besonderen Art wird gefragt, wie Erfahrungen aus der Vergangenheit und die Gegenwart in unterschiedlichen Epochen die gesellschaftliche Sichtweise auf die Zukunft beeinflusst haben.

Bei anderen Veranstaltungen steht das Zusammenleben der Nationen und Kulturen im Vordergrund. Ganz konkret geht es beispielsweise um die Bedeutung der Feiertage, die Situation in Eritrea, die Kraft der Sprache, die Ursachen für Flucht, um die Möglichkeiten, ehrenamtlich zu arbeiten oder um Meinungsfreiheit.

Auch kulinarisch laden die Interkulturellen Wochen zu einer Weltreise ein, bei der die Teilnehmenden sich aber nicht an den gedeckten Tisch setzen, sondern in kleinen Gruppen selbst kochen. Die Veranstaltungsreihe bietet den Besuchern viele Gelegenheiten, ferne Länder, Menschen und Sitten aus anderen Regionen der Erde kennenzulernen. Außerdem geben die Interkulturellen Wochen die Möglichkeit, sich Gedanken über den individuellen Umgang mit dem Anderssein zu machen.

Der Zugang zu Fragen zu Toleranz, Offenheit, Akzeptanz und Respekt ist wie eine weit geöffnete Tür. Impulse zur Reflexion und zum Diskutieren erhalten die Besucher der Interkulturellen Wochen über nahezu alle Sinne. Dafür sorgen Veranstaltungen mit Musik, Theater sowie genussvolle Köstlichkeiten aus der internationalen Küche. Manche Angebote wie die Show „Der Lieblingstürke kommt“ oder die mehrsprachige Vorlesestunde „Die Raupe Nimmersatt“ sind unterhaltsam, doch es mangelt auch nicht an ernsten gesellschaftlichen Themen wie Chancengleichheit, Gleichberechtigung, Frauenwahlrecht oder der Thementag in Mühlheim mit dem Titel „Mehr Frauen in die Kommunalpolitik“.

Erstellt wurde das Programm der Interkulturellen Wochen unter der Federführung des Integrationsbüros des Kreises Offenbach sowie von einem Arbeitskreis, dem Organisationen, Initiativen, Vereine, Religionsgemeinschaften, Kirchengemeinden und kommunale Vertreterinnen und Vertreter angehören. Das neue Veranstaltungsheft liegt im Kreishaus, Werner-Hilpert-Straße 1 in Dietzenbach und in den Rathäusern der Kommunen aus.

Bild: Hand in Hand für die Integration und Inklusion arbeiten und mehr über andere Kulturen erfahren, das sind Ziele der Interkulturen Wochen. Die Veranstaltungsreihe läuft im September und Oktober.

www.familien-blickpunkt.de



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden