Magazin

Selma-Lagerlöf-Schule in Dreieich-Buchschlag bezieht Neubau

von Familien-Blickpunkt.de am 13/02/2020 - 11:38 |

Themenfelder: Beruf und Familie, Leben und Gesellschaft

Selma-Lagerlöf-Schule in Dreieich-Buchschlag bezieht Neubau

Kreis Offenbach - Am Mittwochmittag gab es viele strahlende Gesichter an der Selma-Lagerlöf-Schule in Dreieich-Buchschlag. Der Neubau für die Betreuung und zwei Klassenräume ist nach 15 Monaten Bauzeit fertiggestellt. Landrat Oliver Quilling und der Bürgermeister der Stadt Dreieich Martin Burlon übergaben den Trakt symbolisch an die Schulgemeinde und den Förderverein, der seit vielen Jahren die nachschulische Betreuung organisiert.

„Das Betreuungsgebäude an der Selma-Lagerlöf-Schule ist ein Gemeinschaftsprojekt mit der Stadt Dreieich“, erklärt Landrat Oliver Quilling. „Durch die Verbindung von Betreuungs- und Klassenräumen entsteht eine Win-win-Situation für beide Partner. Die beiden neuen Klassenräume sind notwendig, weil die Schülerzahlen steigen. Aktuell besuchen über 210 Schülerinnen und Schüler in zehn Klassen die Grundschule.“

Das neue Gebäude wirkt in einem hellen Farbton warm und einladend. Große Fensterflächen sorgen für viel natürliches Licht und setzen gemeinsam mit bronzefarbenen Elementen Akzente. Im Erdgeschoss befindet sich die Mensa einschließlich Küche und Nebenräumen sowie der Eingangsbereich mit Garderobe. Der Speisesaal ist zum Schulhof hin großflächig geöffnet und kann so außerhalb der Essenszeiten auch für die Betreuung und schulische Zwecke genutzt werden. Über ein Treppenhaus und barrierefrei mit einem Aufzug geht es in das Obergeschoss, wo zwei Klassen- und vier Betreuungsräume angelegt sind. Auf dem Dach ist eine Photovoltaikanlage installiert, die das Gebäude mit Energie versorgt.

„Für die Betreuung an der Grundschule Buchschlag ist heute ein sehr glücklicher Tag“, freut sich Bürgermeister Martin Burlon. „Vorbei sind die Zeiten mit Betreuung in den begrenzten Räumen der Schule und externen Räumen im evangelischen Gemeindehaus und im Feuerwehrhaus. Die Kinder und ihre Betreuerinnen haben lange auf diesen Tag hin gefiebert. Mein Dank gilt Pfarrer Spengler und der evangelischen Versöhnungsgemeinde, die ihre Räume im Gemeindezentrum als Ausweichquartier zur Verfügung gestellt hat, ebenso der Freiwilligen Feuerwehr Buchschlag, auch hier konnte der Förderverein viele Jahre deren Räumlichkeiten nutzen, um die Mittagsversorgung sicherzustellen.“

Die Kosten für die gesamte Maßnahme belaufen sich auf etwa 3,1 Millionen Euro. Von dieser Summe übernimmt die Stadt Dreieich mit rund 2,325 Millionen Euro den Großteil. Der Kreis Offenbach finanziert 775.000 Euro. Weiterhin stellt der Kreis zusätzliche Mittel für die Neugestaltung des Schulhofes mit Bolzplatz, der dem Neubau weichen musste, zur Verfügung.

Foto: Landrat Oliver Quilling, Bürgermeister Martin Burlon und Kreistagsvorsitzender Bernd Abeln (dritter, fünfter und siebter von rechts) übergaben den neuen Betreuungsbau an die Selma-Lagerlöf-Schule und den Förderverein. Gemeinsam wurden die Räumlichkeiten bei dem Termin besichtigt.

www.familien-blickpunkt.de

facebook



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden