Magazin

Frau an der Spitze

von Familien-Blickpunkt.de am 21/05/2020 - 15:40 |

Themenfelder: Leben und Gesellschaft

Frau an der Spitze

Beatrice Peukert übernimmt Fachdienstleitung

Kreis Offenbach - Beatrice Peukert hat Anfang Mai ihr neues Büro im zweiten Stock des Kreishauses bezogen. Sie übernahm die Leitung des Fachdienstes Kommunalaufsicht und Recht von Wolfgang Schild, der Ende April in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet wurde. Die 35-Jährige kennt sich als bislang stellvertretende Fachdienstleitung bestens in der Materie aus. Auch als Kreiswahlleiterin folgt Beatrice Peukert auf ihren Vorgänger.

Die gebürtige Bonnerin arbeitet seit 2012 beim Kreis Offenbach und ist seitdem mit der gerichtlichen und außergerichtlichen Vertretung und Beratung des Kreises sowie mit der Wahrnehmung der Aufgaben der Rechtsaufsicht über die kreisangehörigen Städte und Gemeinden betraut. Seit 2013 war die begeisterte Skifahrerin Beatrice Peukert zudem stellvertretende Kreiswahlleiterin.

„Wir haben uns für Beatrice Peukert entschieden“, betont Landrat Oliver Quilling, „weil sie uns in ihrer Zeit als Stellvertreterin der bisherigen Fachdienstleitung mehr als überzeugt hat. Beatrice Peukert besticht durch Kompetenz, ein ruhiges, sachliches Auftreten sowie durch einen modernen und souveränen Führungsstil, der auf Eigenverantwortung und Vertrauen setzt.“

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften und dem Abschluss des Ersten Juristischen Staatsexamens an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz trat Beatrice Peukert 2009 ein Rechtsreferendariat im Landgerichtsbezirk Darmstadt mit Stationen beim Regierungspräsidium Darmstadt und dem Verwaltungsgericht Darmstadt mit dem Schwerpunkt Öffentliches Recht an. Nach dem Zweiten Juristischen Staatsexamen arbeitete Beatrice Peukert zunächst als Rechtsanwältin in einer Kanzlei in Frankfurt. Der Fokus ihrer Arbeit lag dort in der Beratung im Umwelt- und Arbeitsschutzrecht sowie bei den Themen Compliance und Baurecht, bevor sie vor acht Jahren zum Kreis Offenbach stieß. Die Mutter von zwei Kindern freut sich auf die neue Aufgabe. „Die Unterstützung der einzelnen Fachdienste in ihrer Eigenschaft als Dienstleister für die Bürgerinnen und Bürger des Kreises ist mir ein besonderes Anliegen, gerade auch im Hinblick auf die fortschreitende Digitalisierung. Mit einem engagierten und hochqualifizierten Team sehe ich den Fachdienst Kommunalaufsicht und Recht gut für diese Aufgabe gerüstet“, erklärt die Wahl-Rodgauerin.

„Mit Beatrice Peukert ist ein wichtiger Fachdienst der Kreisverwaltung optimal besetzt“, ist sich Oliver Quilling sicher und dankte zugleich dem scheidenden Fachdienstleiter Wolfgang Schild für seine Arbeit der vergangenen 30 Jahre. Er war zunächst in verschiedenen Funktionen als Jurist für den Kreis tätig, bevor er Leiter des Fachdienstes Recht wurde und später auch die Kommunalaufsicht übernahm.

Foto: Landrat Oliver Quilling (links) und die neue Leiterin des Fachdienstes Kommunalaufsicht und Recht, Beatrice Peukert (rechts), freuen sich auf die Zusammenarbeit.

www.familien-blickpunkt.de

facebook



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden