Magazin

Kreis Offenbach und Schutzgemeinschaft Deutscher Wald verteilten Obstbäume

von Familien-Blickpunkt.de am 07/11/2012 - 18:08 |

Themenfelder: Leben und Gesellschaft

Kreis Offenbach und Schutzgemeinschaft Deutscher Wald verteilten Obstbäume

Kreis Offenbach - Am Samstag, dem 3. November 2012, um 10 Uhr fand wieder die jährliche Pflanzaktion der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald in Mühlheim statt. 85 hochstämmige Obstbäume, darunter 18 verschiedene Apfel-, Birnen- und Zwetschgensorten, Esskastanien, Quittenbäume und Speierlinge warteten darauf, endgültig ihre Wurzeln zu schlagen. Erste Kreisbeigeordnete Claudia Jäger, Bürgermeister Daniel Tybussek und Heinz Bruch von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald haben vor Ort annähernd 30 vorangemeldete Eigentümer und Pächter von Streuobstwiesen begrüßt.

Die Bäume wurden von ihren neuen Besitzern überwiegend auf dem Mühlheimer Gailenberg, aber auch im Donsenhard-Gebiet und in den Mainwiesen gepflanzt. Wie bereits in den Vorjahren werden die Bäume aus Naturschutzmitteln des Kreises finanziert.

Die Aktion ist Teil des langfristig angelegten „Gailenberg-Projektes", das der Kreis gemeinsam mit der Stadt Mühlheim zum Erhalt einer einmaligen Kulturlandschaft aufgelegt hat. Ziel ist die Instandsetzung brach gefallener Streuobstwiesen und die Erhaltung der seltenen und wertvollen Sandmagerrasen. Rund 40 ha Fläche umfasst der Mühlheimer Teil des Gailenberges, davon waren rund 25 ha stark pflegebedürftig und sind in den letzten 12 Jahren Stück für Stück wieder instand gesetzt worden. Finanziert wurden die Maßnahmen überwiegend aus Mitteln der naturschutzrechtlichen Ausgleichsabgabe.

Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, vertreten durch den ersten Vorsitzenden Heinz Bruch, initiierte die längst Tradition gewordene jährliche Baumvergabe nun bereits zum 33. Mal. Sie unterstützt damit die aktiven Streuobstfreunde im Gailenberg-Gebiet kontinuierlich und sorgt für die dringend notwendige Verjüngung des Baumbestandes.

Interessierte können beim Fachdienst Umwelt des Kreises Offenbach, Untere Naturschutzbehörde, Ulrike Schmittner, Telefon 06074/8180-4122, weitere Informationen über Streuobstwiesenpflege und konkrete Angebote öffentlicher Fördermittel erhalten.

www.familien-blickpunkt.de



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden