Magazin

Kuscheln mit dem AIDS-Teddy

von Familien-Blickpunkt.de am 01/12/2010 - 15:03 |

Themenfelder: Leben und Gesellschaft

Kuscheln mit dem AIDS-Teddy

Allen Aufklärungskampagnen zum Trotz, der HI-Virus ist nicht aufzuhalten. Wie bereits kürzlich an dieser Stelle berichtet, ist die Zahl der Neuansteckungen in Hessen in diesem Jahr wieder gestiegen. Deshalb ist es umso wichtiger, den heutigen Tag zum Nachdenken zu nutzen. Denn am ersten Dezember machen wir nicht nur das erste Türchen auf, sondern es ist auch Welt-Aids-Tag. Dank ausgefeilter Medikamente sterben heute nicht mehr so viele Menschen daran, wie noch vor einigen Jahren. Aids bzw. HIV-positiv zu sein bedeutet dieser Tage eher, chronisch krank zu sein. Den Schrecken und die gesellschaftliche Ächtung, die diese Krankheit mit sich bringt mindert das jedoch nicht.

In dem Zusammenhang startet die Offenbacher-Aidshilfe auch dieses Jahr wieder ihre Bärchenaktion. Der Teddy steht symbolisch für Menschlichkeit. Man kann ihn für 6 Euro unter www.marstoph.de erwerben. Er sieht jedes Jahr anders aus, trägt die Jahreszahl und ist somit ein Sammlerstück. Der Gewinn fließt direkt in örtliche AIDS-Hilfe-Arbeit. Ihr ermöglicht mit Eurer Spende die Aufrechterhaltung wichtiger Einzelprojekte.     



Kommentare


01/12/2010 - 20:43

Verrückte Welt: Alle öffnen eine Tür, während den AIDS-Kranken gedacht wird, denen in der Gesellschaft alle Türen zugeschlagen werden.

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden