Magazin

Sonnenschutzkleidung für Kinder

von Familien-Blickpunkt.de am 17/08/2015 - 10:00 |

Themenfelder: Beruf und Familie, Leben und Gesellschaft

Sonnenschutzkleidung für Kinder

Foto: Fotalia

(FB) An heißen Sommertagen ist es äußerst wichtig, Kinder angemessen vor der Sonne zu schützen. Effektiver Sonnenschutz bedeutet heutzutage, Sonnenbrillen mit UV-Schutz zu tragen, wasserfeste Sonnenschutzcremes mit hohem Lichtschutzfaktor zu verwenden, Sonnenhüte mit breitem Rand aufzusetzen und die Haut mit ausreichend Stoff zu bedecken. Mit nichts kann man Kinder jedoch besser vor der gefährlichen UV-Strahlung schützen, als mit speziell dafür geeigneter UV-Kleidung.

Direkte Sonnenbestrahlung bei den ganz Kleinen vermeiden

Besonders die Haut von Säuglingen und Kleinkindern ist überaus empfindlich, wenn es um UV-Strahlung geht. Die Haut der Kleinen ist noch sehr dünn und ihr UV-Eigenschutz muss sich in den ersten Lebensjahren erst noch entwickeln. Vor allem in den ersten zwölf Lebensmonaten sollte ein Baby überhaupt keiner direkten Sonnenbestrahlung ausgesetzt sein. Auch sollte möglichst kein Sonnenschutzmittel verwendet werden, um die empfindliche Babyhaut nicht unnötig zu belasten. Darüber hinaus dürfen Kinder auch nach dem ersten Lebensjahr möglichst wenig direkte Sonnenbestrahlung abbekommen und müssen ausreichend geschützt sein, denn genauso kann auch ihre Haut noch nicht ausreichend Pigmente produzieren, die als natürlicher Eigenschutz gelten. Deshalb kann ihre Haut UV-Schäden auch nur unzureichend reparieren.

Trotzdem wollen Kinder sich jedoch mit zunehmendem Alter im Freien austoben und sich möglichst viel draußen bewegen. Dabei sind sie der UV-Strahlung von Natur aus in besonderem Maße ausgesetzt. Was viele Eltern außerdem nicht wissen: Ebenfalls bei bedecktem Himmel ist noch Vorsicht geboten, denn auch wenn es bewölkt ist, dringen bis zu 80 Prozent der UV-Strahlen bis zur Haut durch. Deshalb sollten Sonnenbrände und selbst anfängliche Hautrötungen gerade bei Kindern unbedingt vermieden werden. Den schädlichen Einflüssen der Sonnenstrahlen und den damit verbundenen gesundheitlichen Risiken lässt sich jedoch mit den richtigen Schutzmaßnahmen wirksam vorbeugen.

Effektive Schutzmaßnahmen vor UV-Strahlung

Den einfachsten und gleichzeitig wirksamsten Sonnenschutz bietet Kleidung. Diese sollte luftig und nicht zu eng sein und möglichst viel vom Körper bedecken. Auch beim Planschen im Wasser werden Schultern und Rücken am besten durch ein T-Shirt geschützt. Allerdings bieten Baumwoll-T-Shirts keinen ausreichenden Schutz und lassen vor allem im nassen Zustand UV-Strahlen durch. Daher ist spezielle Sonnenschutzkleidung für Kinder eine durchaus sinnvolle Anschaffung. Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an sogenannter UV- oder Sonnenschutzkleidung. Der UV-Schutz dieser Textilien wird durch eine besonders dichte Verarbeitung erreicht, aber auch durch Kunstfasern, die UV-Strahlen besser aufnehmen und die mithilfe eingesponnener Mineralpartikel das Licht reflektieren. Die spezielle UV-Schutzkleidung von vertbaudet.de in Form modischer Overalls schützt empfindliche Kinderhaut und bietet optimalen Tragekomfort für kleine Strandbesucher.

Ergänzend zum textilen Sonnenschutz sollten alle ungeschützten Körperteile wie Gesicht, Hände und Fußrücken mit Sonnenschutzmittel eingecremt werden. Die Sonnencreme sollte UV-A- und UV-B-Strahlen blocken und einen Lichtschutzfaktor (SPF) von mindestens 20 haben. Am besten wird sie 15 bis 20 Minuten vor dem Verlassen des Hauses aufgetragen und im Laufe des Tages regelmäßig aufgefrischt. Für das Spielen im Wasser eignet sich idealerweise wasserfestes Sonnenschutzmittel, das am besten nach jedem Bad erneuert wird. Da insbesondere auch Kopf, Nacken, Gesicht und Ohren sehr empfindlich sind, sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass die Kids in der Sonne immer einen Hut oder eine Schirmkappe mit Nackenschutz aufsetzen. Außerdem sollte der Nachwuchs eine Sonnenbrille tragen. Der Standard von UV-Lichtschutz bei Sonnenbrillen ist „UV400“. Sonnenbrillen sind ebenfalls besonders wichtig, um empfindliche Kinderaugen vor der UV-Strahlung zu schützen.

www.familien-blickpunkt.de



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden