Magazin

Chancen und Risiken einer Existenzgründung

von Familien-Blickpunkt.de am 24/10/2012 - 17:58 |

Themenfelder: Beruf und Familie, Leben und Gesellschaft

Chancen und Risiken einer Existenzgründung

Kreis Offenbach - „Selbstständigkeit – Traum oder Alptraum?" lautete der Titel einer Informationsveranstaltung des Integrationsbüros des Kreises Offenbach Mitte Oktober. Überwiegend Multiplikatoren aus unterschiedlichen Bereichen waren ins Kreishaus nach Dietzenbach gekommen, um mehr über Chancen und Risiken einer Existenzgründung zu erfahren. „Mit dem Verein Wirtschaftspaten e.V., der auch Existenzgründer mit Migrationshintergrund unterstützt und begleitet, haben wir einen kompetenten Partner für diese Veranstaltung gewinnen können", freut sich Erste Kreisbeigeordnete Claudia Jäger.

Dr. René Leicht vom Institut für Mittelstandsforschung an der Universität Mannheim machte in seinem Impulsreferat unter anderem deutlich, dass Unternehmensgründer mit Migrationshintergrund erheblich seltener ein Beratungsangebot annehmen als Deutsche in dieser Situation. Hauptgrund hierfür ist, dass die Angebote unbekannt sind. Anschließend stellte Jörg-Bodo Krüger den Verein „Die Wirtschaftspaten e.V." vor. Besonderes Augenmerk legte er dabei auf die Projektbeispiele „Migranten werden Unternehmer". So bietet der Verein beispielsweise Seminare an, in denen unter anderem das „Handwerkszeug" für eine selbständige Umsetzung einer Geschäftsidee in einen Businessplan vermittelt wird. Businesspaten betreuen den Gründer ein Jahr lang.

Der Trend, dass Menschen mit Migrationshintergrund überproportional häufig Gewerbe anmelden, ist im Kreis Offenbach weiterhin ungebrochen. Im Jahr 2011 waren es 36,3 Prozent der Anmeldungen, 2010 36 Prozent. „Existenzgründung ist eine erfolgversprechende Integrationsmaßnahme, wenn der Schritt in die Selbstständigkeit gut vorbereitet wird. Mit unserer Veranstaltung konnten wir hierzu einen wichtigen Beitrag leisten." So Erste Kreisbeigeordnete Jäger abschließend.

www.familien-blickpunkt.de



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden