Magazin

Der Weg bis in die Schule: so meistern Sie und Ihr Kind die Einschulung

von Familien-Blickpunkt.de am 29/07/2014 - 14:22 |

Themenfelder: Beruf und Familie, Leben und Gesellschaft

Der Weg bis in die Schule: so meistern Sie und Ihr Kind die Einschulung

© contrastwerkstatt - Fotolia.com

Am 08. September ist es soweit. Der große Tag nach den Sommerferien. Zahlreiche Erstklässler gehen dann ihren Weg in die Schule zum ersten Mal. Ein aufregendes Erlebnis nicht nur für die ABC-Schützen, sondern auch für ihre Eltern. Die Einschulung ist in erster Linie nämlich der Beginn eines neuen Lebensabschnitts. Und dieser bringt neue Herausforderungen und vor allem einiges an organisatorischen Aufgaben mit sich.

Organisatorische und emotionale Herausforderung

Die Einschulung ist für viele Eltern und ihre Kinder ein einschneidendes Erlebnis. Zum einen verändert sie den Alltag der gesamten Familie beträchtlich und zum anderen fordert es die Eigenständigkeit der Kinder. Das, was in der Zeit des Kindergartens erprobt wurde, muss sich jetzt bewähren. Dabei fällt das Loslassen oftmals am schwersten, denn Sie als Eltern wissen um die Herausforderungen, die nun auf Ihre Kinder warten. Der Weg in die Schule, das Konzentrieren im Unterricht, das Lernen neuer Dinge, eine ungewohnte Umgebung mit fremden Menschen, das Alles kann den Start ins Schulleben manchmal schwer machen. Wie können Sie den veränderten Alltag mit Routine und Ritualen meistern? Wie bereiten Sie Ihr Kind richtig auf die Schule vor? Mit praktischen Tipps rund um die Einschulung http://www.schulranzen.net/einschulungsratgeber/ wird der Start in den neuen Lebensabschnitt bestimmt funktionieren.

Perfekt vorbereitet für den großen Tag

Neben der emotionalen Last sind Sie auch in organisatorischer Hinsicht gefordert. Denn damit der Start ins Schulleben gelingt, müssen Sie einiges vorbereiten bzw. besorgen. Dazu gehören neben der passenden Schulkleidung folgende Dinge:

- Sportsachen

- Turnbeutel

- Mäppchen

- Geldbörse

- Hefte

- Stifte

- U.v.m.

Mit am wichtigsten ist sicherlich der Kauf des Schulranzens. Dieser gilt bei den Erstklässlern als Statussymbol und sollte daher dem Geschmack Ihres Kindes entsprechen. Darüber hinaus sollten Sie darauf achten, dass er bestimmte Merkmale besitzt und so der Gesundheit Ihres Kindes nicht schadet. Die Schultasche darf nicht zu schwer sein, denn schon die Grundschüler müssen zuweilen eine Menge Sachen mit auf den Schulweg nehmen. Für Tragekomfort sollten Rückenteil und Tragegurte ausreichend gepolstert sein. Reflektierende Flächen auf dem Schulranzen sorgen für die nötige Sicherheit bei jeder Witterung. So werden Ihre Sorgen ein bisschen kleiner. Wenn Sie alles Notwendige besorgt haben, steht dem Schulstart nichts mehr im Wege. Dieser wird dann normalerweise mit Bräuchen und Feierlichkeiten gewürdigt.

Bräuche und Feierlichkeiten

Ein Brauch, den Sie keinesfalls vernachlässigen sollten, ist die berühmte Schultüte. Zwar ist es heutzutage üblich, diese zu kaufen, doch ist es auch eine schöne Tradition, diese in den letzten Wochen der Kindergartenzeit mit den anderen Eltern zu basteln. Stolz wird Ihr Kind dann an seinem ersten Schultag an Ihrer Seite mit seiner besonderen Schultüte in seine Klasse gehen. Füllen können Sie diese mit allen möglichen Dingen, welche Ihrem Kind den Schulalltag versüßen. Neben Süßigkeiten können das auch nützliche Dinge wie Geldbörse und Brotdose oder kleine Schmuckstücke wie Glücksbringer oder Armbanduhren sein.

An einigen hessischen Schulen http://www.kleiner-kalender.de/event/einschulung-hessen/47206.html wird der Einschulung ein besonderer Stellenwert zugeteilt. Sie legen diese auf den Tag nach dem ersten Schultag. Doch egal ob die Einschulung Ihres Kindes am 8. oder 9. September stattfinden wird, dieser Tag wird ein besonderes Ereignis werden. In der Schule finden normalerweise spezielle Einführungsveranstaltungen statt, welche sowohl Kindern als auch Eltern den Schulalltag näher bringen sollen. Führungen durch die Schule werden angeboten, durch die den Kindern die Räumlichkeiten präsentiert werden und die Orientierung geben sollen. Auch wird die Aufteilung der Erstklässler in die einzelnen Klassen und die Zusammenführung der Schulkinder auf besondere Art und Weise gehandhabt. Um die neuen Schüler willkommen zu heißen, finden an diesem Tag oft kleine Aufführungen statt. Auch gemeinsame Gottesdienste mit der gesamten Schule sind nicht unüblich.

www.familien-blickpunkt.de



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden