Magazin

Infoveranstaltung im Kreishaus: Mobilität von Auszubildenden fördern

von Familien-Blickpunkt.de am 17/09/2011 - 12:22 |

Themenfelder: Beruf und Familie, Leben und Gesellschaft

Infoveranstaltung im Kreishaus: Mobilität von Auszubildenden fördern

Kreis Offenbach - „EU-geförderte Auslandserfahrung in der Ausbildung – eine Chance für die regionale Wirtschaft?“ lautete der Titel einer Informationsveranstaltung Anfang September im Kreishaus. Das Europe Direct Relais Rhein-Main hatte in Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer Rhein-Main sowie der IHK Offenbach Interessierte aus der gesamten Region ins Kreishaus nach Dietzenbach eingeladen.

Mobilität hat in der heutigen Zeit einen hohen Stellenwert für den beruflichen Werdegang. Dennoch, einen Auslandsaufenthalt im Rahmen der Ausbildung vollständig selbst zu finanzieren, ist weder für Betriebe noch für die Auszubildenden einfach. Das EU-Programm „Leonardo da Vinci“ ermöglicht, neue Erfahrungen und Kenntnisse in 31 Teilnehmerländern zu sammeln, indem es unter anderem Auslandsaufenthalte für Auszubildende teilfinanziert. Vor allem Berufsschullehrkräfte informierten sich über die Möglichkeiten, die das EU-Programm bietet. Auf dem Podium diskutierten Vertreter aus Politik, Wirtschaft und erfahrene Antragssteller, über die Vorteile von Auslandsaufenthalten sowie Lösungen zur Überwindung von Mobilitätshindernissen. Landrat Oliver Quilling betonte in seiner Ansprache, dass bisher noch relativ wenige Auszubildenden und Berufsfachschülerinnen und –schüler Auslandspraktika absolvierten. Die Veranstaltung biete eine Chance, einen Auslandsaufenthalt gewinnbringend zu nutzen. Von den positiven Effekten berichteten dann sowohl die antragsstellenden Einrichtungen sowie die Azubis aus erster Hand.

Neben der Stärkung der Softskills, wie Selbständigkeit, Selbstvertrauen und interkultureller Kompetenz, wurden auch neue Verfahren oder Arbeitsweisen in den jeweiligen Berufsfeldern erlernt und selbstverständlich auch Fachtermini in der jeweiligen Landessprache. Das Feedback der Teilnehmenden hat gezeigt, dass das Ziel, für mehr Mobilität zu werben, erreicht wurde. Die Mehrheit kann sich vorstellen, künftig einen EU-Antrag zu stellen, freute sich Oliver Quilling.

Die Präsentationen aus den Workshops und weiterführende Informationen sind im Internet unter www.kreis-offenbach.de/unser_angebot abzurufen. Bei weiterführenden Fragen gibt das Europe Direct Relais Rhein-Main gerne Auskunft. Telefon: 06074-8180-3109, E-Mail: [email protected]

Familien Blickpunkt



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden