Magazin

Landrat verurteilt Gewalt gegen Einsatzkräfte

von Familien-Blickpunkt.de am 29/05/2020 - 16:33 |

Themenfelder: Leben und Gesellschaft

Landrat verurteilt Gewalt gegen Einsatzkräfte

Polizeiauto und Feuerwehr.

Kreis Offenbach - Landrat Oliver Quilling hat die Anschläge auf Polizisten sowie Feuerwehr- und Rettungskräfte in Dietzenbach verurteilt. Unbekannte hatten in der Nacht von Donnerstag auf Freitag Einsatzkräfte offensichtlich in einen Hinterhalt gelockt und massiv angegriffen.

„Jegliche Form von Gewalt ist zu verurteilen. Attacken auf Polizistinnen und Polizisten sowie Feuerwehrleute sind völlig inakzeptabel“, macht Landrat Oliver Quilling deutlich. „Die Feuerwehrkräfte in unserem Kreis sind Tag und Nacht in Bereitschaft, um zu helfen, wenn jemand in Not ist. Sie erfüllen diese wichtige Aufgabe ehrenamtlich in ihrer Freizeit.“

Gegen Mitternacht Uhr gingen mehrere Anrufe in der Leitstelle ein, die verschiedene, zeitgleiche Brände im Bereich Lohrer Weg, Mespelbrunner Weg, Rohrbrunner Weg und Marktheidenfelder Weg in der Kreisstadt meldeten. Die Feuerwehr Dietzenbach wurde alarmiert und rückte zu den jeweiligen Einsatzstellen aus. Diverse Abfall- und Papiercontainer sowie ein Bagger an einer Baustelle standen in Flammen. Im Rohrbrunner Weg wurden Einsatzkräfte der Polizei und der Feuerwehr bedroht und mit Steinen beworfen. Die Polizei verstärkte daraufhin ihre Kräfte. Die Besatzung eines Rettungswagens versorgte eine Person ambulant. Der Löscheinsatz für die Feuerwehr wurde nach mehr als drei Stunden beendet. Die Feuerwehr Dietzenbach leuchtete anschließend die Einsatzstelle für polizeiliche Ermittlungen aus. Insgesamt waren 35 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Dietzenbach im Einsatz, verletzt wurde niemand. Jedoch wurde ein Löschfahrzeug durch die Steinwürfe beschädigt.

www.familien-blickpunkt.de

facebook



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden