Magazin

"Tag des Ehrenamtes": Landrat zeichnet engagierte Mitbürgerinnen und Mitbürger aus

von Familien-Blickpunkt.de am 09/12/2018 - 11:45 |

Themenfelder: Leben und Gesellschaft

"Tag des Ehrenamtes": Landrat zeichnet engagierte Mitbürgerinnen und Mitbürger aus

Kreis Offenbach - Weit über eine Million Menschen in Hessen und etwa zwei Drittel der Menschen im Kreis Offenbach engagieren sich Tag für Tag für andere oder für die Gemeinschaft. Am „Tag des Ehrenamtes“ zeichnet der Kreis Offenbach gemeinsam mit der Sparkasse Langen-Seligenstadt seit vielen Jahren Bürgerinnen und Bürger aus, die sich selbstlos für andere einsetzen. Damit soll das freiwillige Engagement all derjenigen in der Region in den Focus rücken, die soziale oder gesellschaftliche Verantwortung übernehmen ohne dafür einen einzigen Cent zu erhalten. Am Mittwoch wurde dieses so ungemein wichtige Engagement im Kreistagssitzungssaal mit dem Deutschen Bürgerpreis sowie der Ehrenmedaille zur Anerkennungen für bürgerschaftliches Engagement gewürdigt.

„Mit den beiden Preisen wollen wir diejenigen unter uns für einen Tag in den Mittelpunkt stellen, die viel Zeit und Energie einsetzen, um andere Menschen zu unterstützen, ihnen das Leben leichter zu machen und für sie da zu sein: Menschen, die sich ehrenamtlich für ihre Mitmenschen einsetzen“, machte Oliver Quilling in seiner Begrüßung deutlich und hob gleichzeitig die enorme gesellschaftliche Bedeutung des Ehrenamtes hervor. „Was wären ein Kreis, eine Stadt, ja unsere gesamte Gesellschaft ohne diejenigen Menschen, für die es eine Selbstverständlichkeit ist, ihre freie Zeit selbstlos für ehrenamtliche Aufgaben zur Verfügung zu stellen? Was würde es den Staat kosten, wenn er die heute vorhandenen ehrenamtlichen Strukturen übernehmen müsste? Genau lässt sich das gar nicht beziffern“, erklärte Quilling. „Aber auch in anderer Hinsicht ist das Ehrenamt unbezahlbar. Denn es schafft Zusammenhalt sowie ein Gemeinschaftsgefühl und steht gleichsam für das Miteinander und nicht für ein Gegeneinander. Es ist daher ein Bollwerk gegen jede Form von Extremismus und Populismus. Das ist etwas, dass wir heutzutage - da ein tiefer Riss durch die Gesellschaft zu gehen scheint - nötiger denn je brauchen.“

Der Landrat sprach jedoch auch den Gewinn des Ehrenamtes für diejenigen an, die sich freiwillig in den Dienst einer guten Sache stellen. „Wer anderen unter die Arme greift, sich im Verein oder bei der Feuerwehr engagiert, der erweitert nicht nur seinen Bekannten- und Freundeskreis, er weiß sich auch unter Gleichgesinnten und erweitert den eigenen Horizont!“, machte Quilling deutlich.

Gleichzeitig sprach er allen, die sich im Kreis Offenbach ehrenamtlich engagieren, seinen persönlichen Dank aus und stellte klar: „Der Kreis Offenbach braucht Sie! Bleiben Sie dem Ehrenamt treu und engagieren Sie sich weiterhin mit so viel Leidenschaft wie bisher. Denn wie sagte schon der erste Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland, Theodor Heuss, so treffend: ‚Demokratie verträgt kein ohne mich. Sie lebt von dem mit mir‘."

Darüber hinaus wollte es Oliver Quilling am „Tag des Ehrenamtes“ nicht nur bei bloßen Worten des Dankes belassen, sondern zeichnete zusammen mit dem Kreistagsvorsitzenden Bernd Abeln einige besonders engagierte Ehrenamtliche mit dem Deutschen Bürgerpreis sowie der Medaille für bürgerschaftliches Engagement aus.

Foto: Landrat Oliver Quilling und der Kreistagsvorsitzende Bernd Abeln würdigten am Tag des Ehrenamtes das selbstlose Engagement von Bürgern und Initiativen. Mit dem Deutschen Bürgerpreisetwa die wurden die "Fahrrad-Schrauber" aus Heusenstamm ausgezeichnet.

www.familien-blickpunkt.de



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden