Magazin

Umzug der AöR geplant

von Familien-Blickpunkt.de am 04/02/2017 - 12:23 |

Themenfelder: Beruf und Familie, Leben und Gesellschaft

Umzug der AöR geplant

Kreis Offenbach - Die Kreisverwaltung braucht mehr Platz. Darum soll die AöR „Pro Arbeit“ noch in diesem Jahr komplett ausziehen. „Der aktuelle Stellenplan 2017/2018 weist 88 mehr Stellen aus, als der Stellenplan 2015/2016,“ begründet Landrat Oliver Quilling die Entscheidung, „das ist unter anderem der Tatsache geschuldet, das in den Bereichen Ausländerwesen und Soziales mehr Beschäftigte benötigt werden. Auch die AöR selbst stellt noch zusätzliche Arbeitskräfte ein.“

Der Kreis hatte schon vor einigen Jahren den Bereich Ehrenamt, Sport und Kultur sowie den Fachdienst Revision ins HLL ausgelagert und auch die Pro Arbeit nutzt in Dietzenbach zusätzliche Räume im Forum II und Forum I. Weitere Teile der kreiseigenen Tochter auszulagern ist nicht möglich, weil sonst die Arbeitsabläufe erheblich gestört und viel überflüssiger Zusatzaufwand erforderlich würde. Darum sucht die Geschäftsführung jetzt für die über 240 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und das Kundenservicecenter nach geeigneten Räumen. „Ein adäquates Angebot wird es in Dietzenbach nach jetzigem Kenntnisstand nicht geben“, teilt Landrat Oliver Quilling mit, „darum suchen wir an anderen Standorten. Besonders im Westkreis gibt es Optionen, Mittelfristig wollen wir alle Leistungen, auch die der AöR wieder an einem Standort anbieten. Ein Architekturbüro soll überprüfen, ob Bauflächen in Dietzenbach für die Umsetzung eines Neubaus geeignet sind.“

www.familien-blickpunkt.de



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden