Aktuelles aus Stadt und den Gemeinden im Kreis Offenbach

Fotogalerie

Geh- und Radweg an L 3116 über Abfahrt von B45 (lebens-) gefährlich

Geh- und Radweg an L 3116 über Abfahrt von B45 (lebens-) gefährlich

Veröffentlicht: 29/04/2021 von ADFC Rodgau e. V.

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Rodgau
» Vereine im Blickpunkt
»» Sport

Allen Beschwerden des Ortsverbandes Rodgau vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) seit über 20 Jahren zum Trotz werden weiter Radfahrende aus Richtung Babenhausen kommend an der Abfahrt der B45 massiv gefährdet. „Besonders in den Stoßzeiten ist es dort ziemlich heikel“, so der verkehrspolitische Sprecher des ADFC Rodgau, Stefan Janke, „denn die Autofahrenden, die Richtung Babenhausen wollen, schauen nur nach links und fahren dann nach rechts los, andere beachten den Radverkehr dort überhaupt nicht – und kollidieren (wie im aktuellen Fall am 23. April) mit einem aus Richtung Babenhausen kommenden Radfahrenden. Beim Bau des Geh- und Radweges vor über 20 Jahren wurde nur gemalt und ein paar Schilder aufgehängt – aber eine Ampel wäre hier wohl die bessere Wahl mit automatisch „rot“ für Kfz von der B45 kommend, wenn gerade Radfahrende auf dem Radweg kommen. In Stoßzeiten geht es dort in alle Richtungen hoch her.“ Der ADFC Rodgau hofft, dass nun wirklich mal dort etwas passiert. „Die Menschen haben ein sehr hohes Vertrauen in die Sicherheit der Radwege, doch diese Sicherheit ist leider nur so gut wie der schwächste Teil des Weges - dort, wo es Querungen gibt“, so Janke weiter. Auch via Kommentare zum Fahrradklimatest 2020 gab es Beschwerden über diese Stelle seitens der Radfahrenden, ebenso wie die bislang ungenügende Unterführung unter der L 3116 entlang der Rodau.

Aktuell sortiert sich Hessen Mobil, die zuständige Landesbehörde, neu, möchte den Radverkehr fördern – vielleicht kann hier nun doch schneller etwas geändert werden, damit dieser Verkehrsknoten für Radfahrende endlich sicherer wird. Die Geduld neigt sich bei den Verantwortlichen des ADFC Rodgau zudem allmählich dem Ende entgegen.

Der ADFC Rodgau rät Radfahrenden aus Richtung Babenhausen weiter, lieber in Höhe der Opelstraße die L3116 zu queren und über Dudenhofen nach Rodgau zu gelangen, bis die Gefahrstelle sicherer gemacht wurde. „Über Heinrich-Heine-Straße/Flurstraße und Bachstraße/Merianstraße gelangt man auch gut zu Einkaufsmarkt und Bahnpfädchen.“

Weitere Informationen über den Radverkehr und den ADFC Rodgau stehen auch im Internet unter www.adfc-rodgau.de bereit. Rückfragen sind bei Stefan Janke (Tel. 0160-4891350 oder eMail: [email protected]) möglich.

 

www.familien-blickpunkt.de

facebook

Bewertungsberichte