Aktuelles aus Stadt und den Gemeinden im Kreis Offenbach


Fotogalerie

Mathildenschüler gewinnen 42 Preise im Europäischen Wettbewerb

Schülerinnen und Schüler der Mathildenschule mit Lehrerin Nafsika Niku-Hamm und Stadtrat Paul-Gerhard Weiß. Foto: Stadt Offenbach/georg-foto.de

Mathildenschüler gewinnen 42 Preise im Europäischen Wettbewerb

Veröffentlicht: 22/07/2019 von Stadt Offenbach

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Offenbach am Main

„YOUrope – es geht um dich!“ war das Leitthema des 66. Europäischen Wettbewerbs – ein europaweiter Schulwettbewerb, an dem alljährlich auch die Schülerinnen und Schüler der Offenbacher Mathildenschule teilnehmen. Wieder mit großem Erfolg: 9 Bundespreise, 29 Landespreise und 4 Anerkennungspreise, darunter auch Auszeichnungen für Bestleistungen in der jeweiligen Kategorie. Urkunden und Preise überreichte jetzt Stadtrat Paul-Gerhard Weiß, der vor Ort die Schirmherrschaft übernommen hat: Die Gewinnerinnen und Gewinner erhielten Büchergutscheine und OF-loves-you-Taschen. Die Preise werden von der örtlichen Europa-Union gestiftet, einem überparteilichen Verein überzeugter und engagierter Europäer, der die lokalen Ehrungen vorbereitet und dessen Kreisvorstand Weiß angehört.

Der Europäische Wettbewerb dient der Vertiefung des Gedankens der europäischen Einigung und soll zur Auseinandersetzung mit Fragen anregen, die alle Schüler in Europa bewegen oder dazu dienen, Alltag und Probleme in anderen europäischen Ländern besser zu verstehen. Die Aufgaben sind nach Altersstufen gestaffelt und können künstlerisch oder textlich erfolgen. Grundschüler malen zumeist Bilder zu den vorgegebenen Themen, in den weiterführenden Klassen werden auch Aufsätze geschrieben, Oberstufenschüler halten sogar Reden vor großem Publikum.

Dieses Jahr konnten die Kinder der Klassen 1-4 Erfindungen und Ideen in Bildern darstellen, die Europa verändert haben. Oder sie malten eine Europareise mit dem Flugtaxi. Oder sie brachten in ihren Bildern Kinder an die Macht. „Mit den vorgegebenen Aufgaben beschäftigen wir uns dann natürlich im Unterricht“, erläutert Kunstlehrerin und Wettbewerbskoordinatorin Nafsika Niku-Hamm.

In der künstlerischen Umsetzung lässt sie den Kindern freie Hand – sie können zeichnen oder mit Pastellfarben, Pastell-Ölkreide oder Linolfarben malen. „Die Ideen und künstlerischen Umsetzungen der Kinder sind jedes Jahr wieder beeindruckend,“ freut sich Niku-Hamm. Dass die Mathildenschule seit 2006 jährlich am Wettbewerb teilnimmt und dabei jedes Jahr herausragend abschneidet, ist laut Stadtrat Weiß nicht selbstverständlich. „So viel Kontinuität im schulischen Einsatz für Europa ist eher selten und ganz wesentlich Lehrerin Nafsika Niku-Hamm zu verdanken“, stellte Weiß klar. Aber auch Schulleiter Oliver Schröder dankte er für die Unterstützung. „Das macht der Europa-Stadt Offenbach alle Ehre.“

www.familien-blickpunkt.de

facebook

Bewertungsberichte