Aktuelles aus Stadt und den Gemeinden im Kreis Offenbach


Fotogalerie

Neues Konzept für den Bürgertreff Waldacker

Neues Konzept für den Bürgertreff Waldacker

Veröffentlicht: 22/01/2017 von Stadt Rödermark

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Rödermark

Der Bürgertreff Waldacker ist seit dem 1. Januar dem Fachbereich „Kinder, Jugend und Senioren“ der Stadtverwaltung zugeordnet. Schon im vergangenen Jahr hatte der Fachbereich ein erstes Perspektivkonzept für den Bürgertreff auf der Grundlage der Bedarfe im Stadtteil entwickelt. Diese Überlegungen wurden am 28. Juni von Bürgermeister Roland Kern und der Fachbereichsleiterin Edith Itta bei einer Bürgerversammlung vorgestellt. Das Konzept: Der Bürgertreff soll ein offener Treffpunkt für alle Bürgerinnen und Bürger sein, die Quartiersarbeit soll unterstützt und ausgebaut, das Angebot für junge Familien und die Beratungsarbeit erweitert und der Bürgertreff für neue Nutzergruppen geöffnet werden. Private Vermietungen sollen weiterhin, insbesondere am Wochenende, möglich sein. In der Kinderwaldstadt wird es, vermutlich nach den Sommerferien, eine Forscher-Kita „Wald“ mit zwanzig Plätzen geben. Die Kinder nutzen bei schlechtem Wetter und zum Mittagessen Räumlichkeiten im Bürgertreff. Eine enge Vernetzung mit der Kita Waldacker ist vorgesehen.

Inzwischen wurden mit allen Nutzergruppen im Bürgertreff Gespräche zu den Bedarfen und Wünschen geführt. Seit Januar 2017 hat Andrea Sobanski die Stelle der Quartiersmanagerin im Bürgertreff Waldacker übernommen. Ausgehend von den bisherigen Überlegungen und Gesprächsergebnissen wird sie den Dialog mit den Bewohnerinnen und Bewohnern, der Quartiers- und den Nutzergruppen weiterführen. In der Quartiersarbeit geht es darum, Menschen zu unterstützen, am Gesellschaftsprozess teilzunehmen. Vor allem im näheren Umkreis ihrer alltäglichen Lebenswelt haben Menschen häufig sehr konkrete Vorstellungen, wie das Wohnumfeld und die öffentlichen Plätze gestaltet und besser genutzt werden können. Durch die Vernetzung mit der Stadt und durch die Netzwerkarbeit sollen die Anliegen aus dem Sozialraum an die Verwaltung und an die Entscheidungsträger vermittelt werden.

Andrea Sobanski bietet ab sofort dienstags von 15 bis 18 Uhr und freitags von 10 bis 12 Uhr Sprechstunden an. Individuelle Terminabsprachen können sowohl per E-Mail an [email protected] als auch telefonisch unter 06074 94852 getroffen werden. Sobanski informiert über geplante Angebote im Bürgertreff, greift Anregungen und Ideen auf und unterstützt und berät bei der Durchführung von Projekten im und für den Stadtteil. Sie möchte gerne generationsübergreifende Begegnungen fördern und Veranstaltungen initiieren.

www.familien-blickpunkt.de

Bewertungsberichte