Aktuelles aus Stadt und den Gemeinden im Kreis Offenbach


Fotogalerie

Qualifizierte Dienste und Angebote für Jung und Alt

Qualifizierte Dienste und Angebote für Jung und Alt

Veröffentlicht: 03/07/2017 von Mütterzentrum Langen e. V.

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Langen
»» Egelsbach
»» Dreieich
» Vereine im Blickpunkt
»» Familie
»» Soziales

Das Mehrgenerationenhaus Zentrum für Jung und Alt (ZenJA) hat sich für Jung und Alt zu einer besonderen Anlaufstelle in Langen entwickelt, wenn es um generationenübergreifende Dienste und Angebote rund um die Familie dreht. Die neue Printausgabe „Die Langenerin“ des Mütterzentrums und Elternservices sowie „Der SHL-Bote“ der Seniorenhilfe mit allen Angeboten und Kursen für das 2. Halbjahr 2017 wird aktuell in vielen öffentlichen Einrichtungen, Kitas und Arztpraxen zur kostenlosen Mitnahme verteilt.

Im Laufe der letzten Jahre haben die beiden Vereine des Mütterzentrums und der Seniorenhilfe ihre Angebote stetig erweitert. „Manche Angebote sind aufgrund geringer Nachfrage zwar weggefallen, doch dafür kommen immer wieder neue hinzu“, heißt es in einer internen Ankündigung. Möglich machen das vor allem die Menschen, die mit guten Ideen ihr persönliches Wissen und Fähigkeiten gerne mit anderen teilen. In der neuen Ausgabe sind besonders im Bereich „Frühe Hilfen“ Versorgungslücken mit neuen Angeboten für junge Familien geschlossen worden. Matea Ivanko ist Hebamme und bietet Mitte Juli für Frauen, die keine Wochen-Bettbetreuung bei einer Hebamme gefunden haben, eine Hebammen-Sprechstunde im Gesundheitsraum an.

Für werdende Elternpaare bietet Karla Kieffer mittlerweile ein ganzheitliches Betreuungs- und Beratungsangebot von der Schwangerschaft bis zum Kleinkindalter an: Geburtsvorbereitungskurse für das erste Kind und - jetzt neu - auch Geburtsvorbereitung für „Fortgeschrittene“, sozusagen für Eltern ab dem zweiten Kind. Für die Eltern, die aus bestimmten Gründen keine dieser Kurse besuchen können, bietet Kieffer jetzt Einzeltermine für die Geburtsvorbereitung nach persönlicher Vereinbarung an. Individuell und flexibel widmet sie sich ganz ihren Bedürfnissen.

Im ZenJA freuen sich alle auch über neue Gesichter. So ist Katharina Grein mit einem Angebot als neue Freiwillige im Mütterzentrum tätig. Zunächst als Kind und später als Elternservice-Babysitterin ging sie in jungen Jahren dort ein und aus. Jetzt als junge berufstätige Frau war sie überrascht „wie groß und vielfältig das Angebot ist“, schreibt sie in ihrem ausführlichen Erfahrungsbericht über das Freiwilligen-Trainee-Programm, nachzulesen in der Langenerin. Ab sofort bietet sie ihre Kenntnisse als Beraterin für staatliche Förderungen ehrenamtlich im Rahmen einer Elterngeld-Sprechstunde an. Daneben engagiert sie sich im Leseclub, wo sie zukünftig Grundschülern das Interesse an Büchern wecken möchte, denn „ein Leben mit Büchern ist möglich, aber sinnlos“, so ihre persönliche Meinung. Ein langjähriges Gesicht im ZenJA ist Sabine Wagner, die neben ihrer Tätigkeit als Fachberaterin Kindertagespflege des Elternservices auch als zertifizierte Yoga-Lehrerin ihr Fähigkeiten für Erwachsene und neu auch für Kinder im Alter ab sieben Jahren bzw. ab 12 Jahren anbietet. Diese können jetzt in den Sommerferien ein spezielles Yoga-Schnupperangebot testen. d.h. unter den 5 angebotenen Terminen sind drei flexibel wählbar. Irina Kitzmann, die im ZenJA viele Gymnastikkurse leitet, wird als weiteres Ferienangebot für Grundschulkinder und SchülerInnen ab der 5. Klasse eine neue Choreografie in Hip-Hop-Dancing mit Mädels und Jungs einstudieren.

Sonja Bach ist als Fitness-Trainerin im ZenJA schon langjährig tätig. Neben ihren Body-Styling-Kursen bietet sie neu Zumba für Anfänger und Fatburner als Sommer-Fitness-Stunden an. Das besondere ist, dass jeder Termin einzeln buchbar ist.

Auch die Seniorenhilfe ist immer sehr dankbar, wenn durch Wegfall von langjährigen Engagierten neue Gesichter bestehende Angebote weiter aufrechterhalten. So führen Elke Malakian und Brigitte Hammel als Verantwortliche das Sonntagscafé, das jeden ersten Sonntag im Monat im Familiencafé stattfindet, weiter fort (siehe dazu den Bericht im SHL-Boten).

Das komplette Kursangebot im ZenJA steht auch Nicht-Mitgliedern des Mütterzentrums und der Seniorenhilfe offen. Zu guter Letzt sollten Liebhaber frischer Backwaren aus dem Holzbackofen den Sonntag, 16. Juli, vormerken, wo wieder der Ofen im Generationengarten angefeuert wird. Alle Angebote stehen außerdem unter www.zenja-langen.de und können online oder per Telefon (Mütterzentrum Tel. 06103 53344, Elternservice Tel. 06103 23033, Seniorenhilfe Tel. 06103 22504) verbindlich gebucht werden.

www.familien-blickpunkt.de

Bewertungsberichte