Aktuelles aus Stadt und den Gemeinden im Kreis Offenbach


Fotogalerie

Regelungen in den Kitas ab der kommenden Woche

Regelungen in den Kitas ab der kommenden Woche

Veröffentlicht: 28/08/2021 von Stadt Offenbach

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Offenbach am Main

In Offenbacher Kitas werden im Rahmen eines neuen kommunalen Eskalationskonzeptes für die Kitas wieder die Lolli-Tests gestartet. Ab einer Inzidenz von 100 wird ein freiwilliger Test pro Woche für die Betreuungskinder angeboten. „Die Lolli-Tests sind einfach anzuwenden und vermeiden eine Stigmatisierung, weil es sich um PCR-Pooltests handelt“, betont Bürgermeisterin und Gesundheitsdezernentin Sabine Groß. „Mit diesen Tests können wir schnell Infektionsketten entdecken und stoppen – weil Kinder aber keine Masken tragen, bedeutet dies auch jedes Mal Quarantäne für die gesamte Gruppe“, so Gesundheitsdezernentin Groß. Erwachsene (Kitapersonal und Besucher) müssen in Kitas jetzt wieder medizinische Masken tragen. Für die Mitarbeitenden in den Kitas gibt es zwei freiwillige Tests pro Woche.

„Die frühkindliche Bildung, der Austausch mit Gleichaltrigen sind mir sehr wichtig. Daher soll der Kitabetrieb soll lange wie möglich normal und im gewohnten zeitlichen Umfang erfolgen“, so Groß. „Gleichwohl müssen die Kinder, für die es bisher keine Impfung gibt, bei steigenden Inzidenzen geschützt werden. Deshalb haben wir ein kommunales Eskalationskonzept für Kitas erstellt, das zunächst bis zu den Herbstferien gilt. Wir werden die Lage genau beobachten und dann falls erforderlich entsprechend nachsteuern.“

Teil der Strategie sind das Lüften und Luftfilter sowie ein möglichst häufiger Aufenthalt mit den Kindern im Freien. Wie in den Schulen wird es in den Kitas zwei Präventionswochen geben. Das bedeutet, dass Erwachsene in Kitas medizinische Masken tragen müssen. Mit den angebotenen Tests für Kinder und Kita-Personal können Infektionen schnell erkannt werden und so mögliche Infektionsketten unterbrochen werden. „Das ist in Kitas besonders wichtig, weil die Kinder natürlich keine Masken tragen können“, so Groß. Wenn ein Kind positiv getestet wird, wird das Gesundheitsamt prüfen, wer aus der Einrichtung in Quarantäne muss. Das kann eine ganze Gruppe und darüber hinaus weitere Menschen betreffen.

 

www.familien-blickpunkt.de

facebook

Bewertungsberichte