Aktuelles aus Stadt und den Gemeinden im Kreis Offenbach


Fotogalerie

Stark sein und den Sturz vermeiden

Und hoch das Bein. Die Übungen zur Sturzprophylaxe können im Kursana Domizil alle mitmachen. Die Stärkung der Muskulatur ist für Senioren besonders wichtig, denn Stolperfallen lauern überall.

Stark sein und den Sturz vermeiden

Veröffentlicht: 23/04/2021 von Kursana Domizil Dreieich

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Dreieich
» Unternehmen im Blickpunkt

Dreieich. Zu einem guten und aktiven Leben im Alter gehört Fitness. Beweglichkeit ist eine wichtige Voraussetzung, um die Gesundheit zu erhalten und die Lebensqualität zu erhöhen. Das gilt vor allem für Menschen, die pflegebedürftig sind oder körperliche Beeinträchtigungen haben. Im Kursana Domizil Dreieich trifft sich regelmäßig eine Gruppe von Senioren, die die Muskulatur stärken und das Gleichgewicht trainieren. Die gemeinsamen Übungen zur Sturzprophylaxe geben den Älteren Sicherheit und motivieren sie zu mehr Selbständigkeit.

„Viele Senioren haben im Alter Schwindelgefühle und Koordinationsschwierigkeiten. Dem begegnen wir mit unserem Training, um Stürze zu vermeiden und die Reaktionszeit zu verbessern“, sagt Kursana-Mitarbeiter Holger Bayerköhler, der die Gruppe leitet. Im Alter seien die Koordination sowie das Zusammenspiel der Muskeln und des Nervensystem oftmals geschwächt, so dass Senioren die Kraft fehle und kleine Hindernisse wie Teppichkanten oder Schwellen zur Stolperfalle werden könnten. „Ein Sturz kann große körperliche und psychische Folgen haben, deshalb ist unsere Sturzprophylaxe als effektives Bewegungsangebot so wichtig, damit Balance, Kraft und Ausdauer verbessert werden“, so Bayerköhler.

Die wöchentlichen Treffen zur Sturzprophylaxe im Kursana Domizil in der Eisenbahnstraße, die unter Einhaltung der Hygieneregeln laufen, spielt auch das soziale Miteinander eine wichtige Rolle. Die Menschen lernen sich kennen, nehmen bei den Übungen Rücksicht aufeinander und motivieren sich gegenseitig, wenn eine Bewohnerin oder ein Bewohner eine Übung einmal nicht so gut hinbekommt. „Die Förderung der Beweglichkeit und die Mobilität im Alter sind das beste Rezept für mehr Lebensfreude“, sagt Trainer Holger Bayerköhler.

 

www.familien-blickpunkt.de

facebook

Bewertungsberichte