Aktuelles aus Stadt und den Gemeinden im Kreis Offenbach


Fotogalerie

Trio Cardinet mit Annaëlle Tourret (Harfe) bei den Klosterkonzerten

Trio Cardinet mit Annaëlle Tourret (Harfe) bei den Klosterkonzerten

Veröffentlicht: 30/10/2021 von Kulturring Seligenstadt e.V.

» Gemeinden im Blickpunkt
»» Seligenstadt
»» Hainburg
»» Mainhausen
» Vereine im Blickpunkt
»» Kultur

Als im Dezember 2017 „Elph“-Cellisten des NDR-Elbphilharmonie-Orchesters schon kurze Zeit nach der Gründung ihrer Formation in St. Marien in Seligenstadt ihr umjubeltes Debut gegeben hatten, war die junge französische Harfenistin Annaëlle Tourret der strahlende Mittelpunkt.

1992 in Orléans geboren, gilt die Schülerin von Ghislaine Petit-Volta, Nicolas Tullios, Andreas Mildner und zuletzt von Xavier de Maistre an der Musikhochschule in Hamburg inzwischen als eine der führenden Solistinnen ihres Instruments. Im März 2018 wurde sie zur Solo-Harfenistin des NDR-Elbphilharmonie Orchesters in Hamburg ernannt.

Anaëlle Tourret konzertiert regelmäßig mit renommierten Ensembles wie u.a. dem Orchestre Philharmonique de Radio-France, dem Lucerne Festival Academy Orchestra, dem WDR Sinfonieorchester, dem Helsingborgs Symfoniorkesters und arbeitet mit Dirigenten wie Esa-Pekka Salonen, Christoph von Dohnányi, Paavo Järvi, Marek Janowski, Christoph Eschenbach, Semyon Bychkov und mit Solisten wie Leonidas Kavakos, Frank-Peter Zimmermann, Matthias Goerne oder Nina Stemme zusammen.

Schon in jungen Jahren gewann Anaëlle Tourret eine beeindruckende Anzahl von Preisen bei internationalen Harfenwettbewerben, 2015 vier Preise beim 19. Internationalen Harfenwettbewerb in Israel.

Die Seligenstädter Klosterkonzerte schätzen sich glücklich, sie erneut in der Einhardstadt begrüßen zu dürfen. Am Mittwoch, 10. November 2012 um 19.00 Uhr wird sie in der Einhardbasilika mit ihren Kollegen aus dem NDR-Elbphilharmonie Orchester zu Gast sein, mit Wolfgang Ritter, dem Ersten Soloflötisten und Jan Larsen, dem Solobratscher des Orchesters. Für die Namenswahl der Formation, Trio Cardinet, hat die Straße Pate gestanden, in welcher der Komponist Claude Debussy in Paris gewohnt hat.

Das Publikum in Seligenstadt erwartet ein exquisites Programm: Maurice Ravel / Carlos Salzedo: Sonatine en trio, Benjamin Britten: Lachrymae op. 48, Franz Liszt / Henriette Renieé: Le Rossignol, Francis Poulenc: Flötensonata und Claude Debussy: Sonate für Flöte, Viola und Harfe.

Karten: € 20,- | Schüler, Lehrlinge, Stud., Schwerbeh. (m/w/d ) € 13,- - 2 G (geimpft, genesen) [email protected], Telefon 06182-2 53.   

 

www.familien-blickpunkt.de

facebook

Bewertungsberichte