Aktuelles aus Stadt und den Gemeinden im Kreis Offenbach


Fotogalerie

Urlaubsziele für Fahrradenthusiasten

E-Bike Touren Gitschberg Jochtal © Live-Style Agency, Daniel Mair

Urlaubsziele für Fahrradenthusiasten

Veröffentlicht: 22/07/2022 von girasole

» Urlaub im Blickpunkt

Rad fahren macht Spaß. Wenn die Beine brennen, weil es steil nach oben durch die Berge geht, wenn der Elektromotor mit leisem Surren die eigene Muskelkraft unterstützt und auf der Fahrt ins Tal sowieso. Immer mehr Destinationen entwickeln spezielle Angebote für Radfahrer: Bike-Wochen in Gitschberg Jochtal, grenzenlose Vielfalt in Kärnten, knackige Trails und traumhafte Touren in Saalfeld Leogang, die Qual der Wahl im Vinschgau und italienische „giri in bici“ im Po Delta und in der Toskana.

Grenzenlose Vielfalt

Geht nicht, gibt’s nicht. In der Kärntner Region Nassfeld-Pressegger See, Lesachtal und Weissensee ist das Biken auf österreichischem und italienischem Terrain möglich und wird in allen Facetten bespielt. Familientauglich gemütlich oder sportlich herausfordernd, motorunterstützt oder auf dem Bio-Bike: Hauptsache abwechslungsreich. Die 30 Kilometer lange, große Seenrunde am Weissensee kombiniert das E-Bike mit dem Schiff, der Gailtal Radweg R3 führt in rund 90 Kilometern von Kötschach bis Villach. Von Thörl Maglern geht es immer leicht bergab ins rund 60 Kilometer entfernte italienische Venzone und per Bus-Shuttle zurück. 46 Mountainbike- und Radrouten mit insgesamt 950 Kilometern Länge machen die „Bike-World of Mountains & Lakes“ auf der Sonnenseite der Alpen zum Eldorado für Radfans. In unberührter Natur oder voller Erlebnisangebote, hoch in den Bergen und an glitzernden Wasseroberflächen, denn was ist nach einer sommerlichen Radtour schöner als der Sprung ins kühlende Nass. www.nlw.at

Im Vinschgau ist Biken Chefsache

Dass das Vinschgau rund um Latsch Bike-Potential hat, hat der Jagdhof-Chef Martin Pirhofer schon lange erkannt und die richtigen Leute zusammengetrommelt, die aus der großen Vielfalt an Trails das Optimale gemacht haben. „In einer Woche fährt man hier keinen Trail zweimal“, ist Piri von den Möglichkeiten im Bike-Eldorado Vinschgau überzeugt. Viele Trails starten direkt vom Hotel, wie die Mittelvinschgauer Trailrunde, die im L, XL oder XXL Format zur Wahl steht. Hat man die Gegend um Latsch erkundet, empfiehlt sich Piris Bunkertour mit 32 Kilometern und 1.380 Höhenmetern, die am Reschenpass startet. Damit der Flow auf dem Trail stimmt, haben die Guides im Bike-Geschicklichkeits-Parcours Latsch jede Menge Tipps parat. Geübt werden die Spitzkehrentechnik, die richtige Brems- und Kurventechnik oder wie man sicher über Absätze und Stufen kommt. Actionreiche und gleichzeitig schweißtreibende Aktivitäten gehören hier zum Alltag. Doch auch das ist kein Problem: Im Hotel gibt es für Biker täglich einen kostenlosen Wäscheservice. www.jagdhof.com / www.belvita.it

Träumen ab Florenz

Matteo Venzi (Triathlet und Elektroingenieur) und Andrea Gelli (Personaltrainer und Radsportexperte) haben ihren Traum verwirklicht: die Lust am Rad fahren und die Faszination Toskana zusammenbringen. In Kooperation mit der Lungarno Collection organisieren die Rolling Dreamers Radtouren durch die Toskana. In der Gruppe mit Guide oder individuell, als Tagestour und mehrtägig mit Bikepacking. Immer mit dem Fokus auf der Kombination faszinierender Kunststädte wie Florenz oder Siena und der Leidenschaft für den Tritt in die Pedale. Neueste Ausrüstung und motorunterstützte Gravelbikes erweitern den Radius im Auf und Ab der toskanischen Hügellandschaft und auf den geschotterten „Strade bianche“, die häufig in kleine, malerische Dörfer führen. Nach den Touren stehen die kulinarischen Köstlichkeiten im Herzen von Florenz auf dem Programm – die Concierges im Hotel Lungarno reservieren gerne einen Tisch in ihrem Restaurant Borgo San Jacopo mit traumhaftem Blick auf die Ponte Vecchio oder geben Tipps für einen Aperitivo auswärts. Und einen Espresso während der Tour gönnt sich selbst der ambitionierteste italienische Radler immer. www.lungarnocollection.com

Knackige Trails, traumhafte Touren und zwei Luxus-Chalets

In den Senhoog Luxury Holiday Homes in Leogang bleiben keine Wünsche offen – in den beiden Chalets mit 180 und 250 Quadratmetern in traumhaft ruhiger Lage zaubern die Senhoog-Gastgeber jeden Morgen einen reich gedeckten Frühstückstisch im Chalet, übernehmen den Einkauf, die Organisation von Restaurantbesuchen und informieren auch über die schönsten Radtouren in der Umgebung. Nur in den Sattel schwingen müssen sich die Gäste selbst, um die Bergregion Saalfeld Leogang, zwischen Steinernem Meer und Kitzbüheler Alpen, auf zwei Rädern zu entdecken. Mit elektrischem Rückenwind fühlen sich auf dem E-Bike auch die Steigungen wie Ebene an. E-Bike-Ladestationen sorgen dafür, dass das auch so bleibt. Denn mit voller Ladung radelt es sich schneller, höher, weiter. E-Bike-Workshops vermitteln Fahrtechnik und Grundkenntnisse für den richtigen Umgang mit dem Pedelec. Wer es abenteuerlicher mag, kommt im Epic Bikepark Leogang auf Weltmeisterniveau auf seine Kosten – der zählt immerhin zu den renommiertesten Bikeparks Europas. Ein Ticket genügt, um mit neun Bergbahnen auf sieben Bergen über 80 Kilometer Lines & Trails zu entdecken, die sich von Leogang bis Saalbach Hinterglemm und Fieberbrunn erstrecken. Und abends wartet dann im Luxus-Chalet ein privater Pool für eine erfrischende Abkühlung nach vielen Kilometern auf dem Fahrradsattel. www.senhoog.com

Zwischen Sport und Kultur

Comacchio erinnert mit seinen Kanälen an Venedig, Ravenna lockt mit byzantinischen Mosaiken, Ferrara hat gleich einen ganzen Radführer der Entdeckung der Stadt gewidmet unter dem Motto: Kunst, Geschichte, Natur. Eingerahmt von Kunststädten wartet das UNESCO Naturerbe Po Delta Park auf entdeckungslustige Radfahrer. Eben und abwechslungsreich, eine Symbiose aus Wasser und Land zwischen den verzweigten Armen des Flusses, durchzogen von zahlreichen Radrouten. Bevor der Po bei Gorino in die Adria mündet, folgt ihm die Destra Po durch das Flussdelta zum Meer. Von Mesola führt eine rund 41 Kilometer lange Tour durch schattige Wälder und weite Sumpflandschaften zur Mündung des Po di Volano. Bei Comacchio geht es einmal rund um die Lagune. Auf den Spuren der Geschichte des Naturparks lässt sich dort den Fischern bei der Arbeit zusehen, das Museo Delta Antico besichtigen oder am Lido di Spina Strandleben genießen. www.visitcomacchio.it

E-Biken und Genießen

Die schönsten Plätze in Gitschberg Jochtal per E-Bike entdecken. Das spektakuläre Bergpanorama der Dolomiten genießen und wenn die Beine Pause haben, in gemütlichen Hütten die Füße hoch legen und heimische Spezialitäten verkosten. Genießen und Spaß am Radeln stehen bei den 2022 erstmals stattfindenden Südtiroler Bike-Wochen an erster Stelle. Und keine Angst: Bei den geführten Touren ist für jedes Level die passende dabei. 15 Kilometer und nur wenige Höhenmeter fürs erste Rantasten ans Radvergnügen oder bis zu 50 Kilometer und 1.500 Höhenmeter für Kilometerfresser und Höhenmetersammler. Im Techniktraining lernen die Anfänger das Bike-ABC, die Könner feilen an der Technik. Das Gruppenfeeling kommt von ganz alleine, beim Get-together mit Käse-Degustation oder wenn sich alle Levels einer Tour zum gemeinsamen Mittagessen auf einer der Hütten treffen. Kinder sind ab neun Jahren dabei, E-Bikes gibt’s zum Ausleihen. www.gitschberg-jochtal.com

 

www.familien-blickpunkt.de

facebook

Bewertungsberichte