Magazin

Am Volkstrauertag wehen Flaggen auf Halbmast

von Familien-Blickpunkt.de am 09/11/2021 - 16:18 |

Themenfelder: Leben und Gesellschaft

Am Volkstrauertag wehen Flaggen auf Halbmast

Kreis Offenbach - Immer am zweiten Sonntag vor dem ersten Advent ist Volkstrauertag. In diesem Jahr wird am Sonntag, 14. November 2021, vor dem Kreishaus in Dietzenbach und allen anderen öffentlichen Gebäuden beflaggt. Morgens werden die Europa-, die Bundes- und die Landesflagge auf halbe Höhe aufgezogen. Der Tag erinnert an die Kriegstoten sowie die Opfer der Gewaltherrschaft aller Nationen und soll ein Symbol für Frieden und Versöhnung sein.

Ursprünglich wurde der Gedenktag vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge eingeführt. Im Mittelpunkt standen zunächst viele Millionen Menschen, die im Ersten Weltkrieg ums Leben kamen. Die erste offizielle Feierstunde zum Volkstrauertag fand 1922 im Deutschen Reichstag in Berlin statt. Inzwischen ist der Volkstrauertag ein Gedenktag für die Opfer von Kriegen und Gewaltherrschaft. An diesem Tag – so wie auch am 27. Januar, dem Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus und am 20. Juni, dem Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung – hängen die Fahnen auf Halbmast.

 

www.familien-blickpunkt.de

facebook



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden