Magazin

Arbeitsmarkt im Kreis trotzt dem saisonüblichen Winterabschwung

von Familien-Blickpunkt.de am 03/01/2012 - 18:03 |

Themenfelder: Beruf und Familie, Leben und Gesellschaft

Arbeitsmarkt im Kreis trotzt dem saisonüblichen Winterabschwung

Kreis Offenbach - Der Aufschwung am Arbeitsmarkt setzt sich weiter fort. Die Arbeitslosigkeit im Kreis Offenbach war im Dezember so niedrig wie schon lange nicht mehr. Sogar der für die Winterzeit sonst übliche saisonbedingte Anstieg der Arbeitslosenzahlen blieb dieses Jahr aus.

Im Gegenteil: Die Arbeitslosenquote im Kreis Offenbach sank im Vergleich zum Vormonat nochmals um 0,1 Prozent von 5,5 auf 5,4 Prozent. Insgesamt waren damit im Dezember nur 9.631 Männer und Frauen arbeitslos gemeldet. Dies sind 1.456 weniger als vor einem Jahr. Damit übertrifft der Kreis sogar den an sich schon guten Bundestrend. Deutschlandweit stieg die Arbeitslosenquote im Monatsvergleich moderat um 0,2 Punkte auf 6,6 Prozent. Auch hessenweit stieg die Arbeitslosenquote um 0,2 Prozent leicht an und liegt nun wie im Kreis Offenbach bei 5,4 Prozent.

„Dem Arbeitsmarkt im Kreis geht es bestens. Wenn man bedenkt, dass beispielsweise im Dezember 2005 die Arbeitslosenquote bei uns im Kreis bei 7,7 Prozent lag und selbst im Dezember 2010 noch 6,3 Prozent der Menschen arbeitslos gemeldet waren, verdeutlichen die aktuellen Zahlen eine spürbare Dynamik und eine überaus positive Entwicklung", betont Landrat Oliver Quilling.

Besonders erfreulich: Die Entwicklung der Jugendarbeitslosigkeit im Kreis. Sowohl bei den 15- bis 25-Jährigen (4,1 Prozent) als auch bei den 15- bis 20-Jährigen (3,2 Prozent) blieb der jahreszeitlich zu erwartende Anstieg aus. Beide Quoten blieben konstant. Im Vergleich zum Dezember 2010 sank die Zahl bei den 15- bis 25-Jährigen um 0,6 Prozent, bei den 15- bis 20-Jährigen sogar um ein Prozent. Insgesamt sind im Kreis Offenbach lediglich 721 Jugendliche zwischen 15 und 25 arbeitslos gemeldet. Auch bei den 50- bis 65-Jährigen gab es im Dezember einen leichten Rückgang. Waren im November noch 2.864 Menschen zwischen 50 und 65 arbeitslos gemeldet, so sank die Zahl im Dezember auf nur noch 2.819. Im Jahresvergleich gab es hier statistisch gesehen sogar einen Rückgang um 19 Prozent.

Insgesamt bewertet der Landrat die neuesten Arbeitsmarktzahlen als ein positives Signal für die Zukunft. „Allen Krisen zum Trotz ist die Arbeitslosenquote im Kreis in den letzten sechs Jahren fast kontinuierlich nach unten gegangen", so Quilling abschließend. „Das zeigt, der Arbeitsmarkt und die Wirtschaft im Kreis Offenbach sind überaus stabil! Ich sehe daher dem Jahr 2012 mit Zuversicht entgegen!"

Familien-Blickpunkt.de



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden