Magazin

Der Countdown läuft: 3 - 2 - 1 - Polizeischau!

von Familien-Blickpunkt.de am 28/08/2012 - 16:57 |

Themenfelder: Freizeitgestaltung, Leben und Gesellschaft

Der Countdown läuft: 3 - 2 - 1 - Polizeischau!

Dreieich-Sprendlingen (ppsoh/hf) - Am kommenden Samstag ist es so weit: Das Polizeipräsidium Südosthessen präsentiert rund ums Bürgerhaus und auf dem Gelände des Bürgerparks in Dreieich-Sprendlingen die Polizeischau 2012. Besucher dürfen sich zwischen 10.30 und 16.30 Uhr auf ein buntes Programm freuen, das die Stadt Dreieich und die Polizei gemeinsam auf die Beine gestellt haben. Schon seit Beginn des Jahres laufen die Vorbereitungen, mit denen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Dreieich gleichermaßen beschäftigt sind wie die der Polizei; denn die Polizeischau ist stets ein Spektakel, das von den Ordnungshütern gemeinsam mit der kooperierenden Kommune zum Leben erweckt wird.

"Die Stadt Dreieich hat mit dem Bürgerpark in Sprendlingen ein ideales Gelände für die Polizeischau präsentiert", so Polizeipräsident Roland Ullmann, "und schon bei den ersten Treffen zur Planung der Veranstaltung zeigte sich, dass die Helferinnen und Helfer der Stadt allesamt hoch motiviert an der Gestaltung mitwirkten." Und auch Dreieichs Bürgermeister Dieter Zimmer zeigte sich erfreut, dass seine Stadt ausgewählt wurde: "Gerade bei einer solchen Veranstaltung können wir zeigen, dass die Polizei und die Stadt Dreieich auch außerhalb der Bürokratie bestens harmonieren."

So nehmen die Sprendlinger Feuerwehr und deren Jugendabteilung ebenso an der Veranstaltung teil wie Vereine Dreieichs. Weiterhin sitzen die Verkehrswacht mit einem Gurtschlitten sowie der Weiße Ring und die Bürger-Alarm-Zentrale mit Informationsständen im Boot der Polizeischau. Aber auch die Polizei fährt "dick" auf: Ein Wasserwerfer und weitere Sonderfahrzeuge der Bereitschaftspolizei sind ebenso zu bestaunen wie ein Radarwagen oder ein "Provida"-Fahrzeug, das mit eingebauter Kamera zur Verfolgung und Überführung von Verkehrssündern bestimmt ist.

Auf zwei Aktionsflächen werden nicht nur Darbietungen der Reiter- und Hundestaffeln zu sehen sein, sondern auch Vorführungen auf dem Motorrad: In der "Gruppe" durch die Motorradstaffel, im "Einzel" durch Robert Krack, der 12 Jahre lang Polizei-Europameister im Geschicklichkeitsfahren war. Am gesamten Vormittag findet für Kinder ein Fahrradgeschicklichkeitsturnier der Jugendverkehrsschule statt: Auf alle Teilnehmer wartet ein kleines Präsent.

Der Einstellungsberater der Polizei, das "Netzwerk gegen Gewalt", die Kriminalprävention, der Weiße Ring, die Bürger-Alarm-Zentrale und die Polizeiseelsorge bauen ihre Info-Stände auf. Die Spezialisten in Sachen Straßenverkehr erläutern die Funktion von Radargeräten und Laserpistolen. Die Beamtinnen und Beamten des Sachgebietes "Sprayer" geben Tipps, wie man sich vor unliebsamen Schmierereien an den Hauswänden schützen kann - hierbei finden sie sachkundige Unterstützung eines Malerbetriebes.

Die Spurensucher der Kriminalpolizei bauen einen Tatort auf und geben einen Einblick, wie der Fachmann oder die Fachfrau auch noch die kleinsten Hinweise auf einen Täter sichern. Und damit noch nicht genug: Die Besucherinnen und Besucher dürfen auch noch die Landung des Polizeihubschraubers erwarten Sollte es wieder Erwarten regnen, so können die Zuschauer dennoch die eine oder andere Vorführung im Trocknen verfolgen - ein Teil der Stände wird im Bürgerhaus platziert sein.

"Wir bieten ein unterhaltsames Programm für die ganze Familie, da ist für jeden etwas dabei, egal ob jung oder alt", sind sich Bürgermeister Dieter Zimmer und Polizeipräsident Roland Ullmann einig und versprechen: "Die Bürgerinnen und Bürger aus der Region erwartet eine informative und zugleich spektakuläre Schau ihrer Polizei."

Besucherinnen und Besucher der Polizeischau, die mit dem Auto anreisen, können auf den Parkplätzen vor dem Bürgerhaus, am Angelteich (verlängerte Fichtestraße), im nördlichen Bereich der Erich-Kästner-Straße oder an der Hans-Meudt-Halle (Breslauer Straße) ihre Fahrzeuge abstellen. Weitere Parkmöglichkeiten stehen in den Nebenstraße rund ums Bürgerhaus zur Verfügung - nicht jedoch im südlichen Bereich der Erich-Kästner-Straße: Die wird am Samstag zwischen Westendstraße und Breslauer Straße gesperrt. Dennoch könnte Parkraum im direkten Umfeld des Bürgerparks knapp werden. Besucherinnen und Besucher der Polizeischau werden daher gebeten, möglichst zu Fuß, per Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln (der Busbahnhof befindet sich direkt am Bürgerhaus) anzureisen. Für die Vorbereitungen und den Aufbau werden die nördliche Erich-Kästner-Straße (zwischen Fichte- und Westendstraße) sowie die Parkplätze am Hallenbad bereits ab Donnerstagabend voll gesperrt.

www.familien-blickpunkt.de



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden