Magazin

Vortrag über Industriekultur & Zeppeline

von Familien-Blickpunkt.de am 20/03/2015 - 11:30 |

Themenfelder: Leben und Gesellschaft

Vortrag über Industriekultur & Zeppeline

Der Kreis bekommt im Sommer auf der Route der Industriekultur einen weiteren Abschnitt

Kreis Offenbach - Der Kreis Offenbach wird auf der Route der Industriekultur künftig weitere Stationen markieren. Im Sommer soll ein neuer Abschnitt eröffnet werden, der auf einer westlichen Nord-Süd-Achse die Kommunen Egelsbach, Langen, Dreieich und Neu-Isenburg integriert. Industriekultur im Kreis Offenbach – das sind keine ehemaligen Gebäude und Anlagen, die so bekannt sind wie etwa das Gasometer in Berlin, wo Günther Jauch mit Gästen sonntags diskutiert oder wie spektakuläre Bauwerke im Ruhrgebiet, wo Generationen malochen mussten. Dennoch hat der Kreis einige historische Produktionsstätten zu bieten. So erinnern beispielsweise die alte Ziegelei in Hainburg oder die Brauerei Glaabsbräu in Seligenstadt an die schwere Arbeit und Produktionsweise vor Jahrhunderten.

Zudem haben Mitglieder der rund 20 Heimat- und Geschichtsvereine im Kreis alte Arbeitsplätze aus der Industrialisierung rekonstruiert. Sie zeigen wie Menschen an Textilmaschinen schufteten, Leder verarbeiteten oder wie Diamanten geschliffen wurden. Wie sich die Industriekultur im Kreis entwickelt hat und welche Rolle die Luftschifffahrt bei Zeppelinheim spielte, darüber spricht Landrat Oliver Quilling am Mittwoch, 25. März 2015 um 18:00 Uhr im Zeppelin-Museum, Kapitän-Lehmann-Straße 2 in Neu-Isenburg - Zeppelinheim.

Der Vortrag des Landrates bildet den Abschluss des Winterhalbjahresprogramms der KulturRegion FrankfurtRheinMain. Oliver Quilling zeigt viele historische Fotos und legt den Fokus auf die Luftschiffe, die sich von 1936 an auf dem neu entstandenen Flughafen bei Zeppelinheim zur großen Fahrt über den Atlantik aufmachten. Mit diesem Start- und Landeplatz für Zeppeline wurde damals der Grundstein für den heutigen Stadtteil von Neu-Isenburg gelegt. Die ersten Häuser waren die Unterkünfte für die Piloten, Ingenieure und Besatzungsmitglieder der Zeppeline. Für die zigarrenförmigen Riesen der Lüfte wurden eigens zwei rund 300 Meter lange Hallen errichtet.

Der Eintritt zum Vortrag über die Industriekultur und die Luftschifffahrt ist kostenlos.

www.familien-blickpunkt.de



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden