Magazin

Fairtrade hält Einzug in den Sport im Kreis Offenbach

von Familien-Blickpunkt.de am 22/12/2018 - 12:15 |

Themenfelder: Leben und Gesellschaft

Fairtrade hält Einzug in den Sport im Kreis Offenbach

Kreis Offenbach - Mit dem Reifen-Karakus Cup am Samstag, 5. Januar 2019, in Neu-Isenburg hält der Fairtrade-Gedanke unter dem Motto „Fair ist mehr!“ Einzug in den Sport im Kreis Offenbach. Der Kreis stellt fair gehandelte Fußbälle zur Verfügung. Darüber hinaus werden die Spieler mit Fairtrade-Bananen versorgt. Das Discountunternehmen Lidl ist Mitglied der Fairtrade Steuerungsgruppe des Kreises Offenbach und sponsert das Obst. Besucherinnen und Besucher des Turniers erhalten vor Ort zudem Informationen über die Aktion und fairen Handel allgemein.

Hintergrund ist die Beteiligung des Kreises an der Kampagne „Fairtrade Towns“ von TransFair e. V., der in diesem Zusammenhang auch den Titel „Fairtrade Kreis“ anstrebt. Fast alle Kriterien sind dafür erreicht, jetzt geht es in einem letzten Schritt verstärkt darum Vereine einzubinden. „Es ist wichtig, dass das Thema fairer Handel einer breiten Öffentlichkeit bewusst wird“, sagt Landrat Oliver Quilling. „Deshalb freue ich mich, dass der Kreisfußballausschuss Offenbach und der Freundeskreis Schiedsrichtervereinigung den Gedanken des fairen Handels beim Reifen-Karakus Cup auf besondere Weise berücksichtigen. Fairplay und Fairtrade ergänzen sich hervorragend. Die Aktion zeigt deshalb einmal mehr, dass soziale wie globale Verantwortung, aber auch Weltoffenheit eine große Rolle im Kreis Offenbach spielen.“

Die Kampagne „Fairtrade Towns“ unterstützt den fairen Handel auf kommunaler Ebene und vernetzt Akteure aus Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft, die sich für den fairen Handel vor Ort stark machen. Ziel ist es, das Bewusstsein für gerechte Produktionsbedingungen sowie soziale und umweltschonende Herstellungs- und Handelsstrukturen in der Gesellschaft noch stärker zu verankern.

Wer sich an der Kampagne beteiligen oder mehr über fairen Handel erfahren möchte, wendet sich an die Fairtrade-Beauftragte des Kreises Offenbach, Sibylle Möller, [email protected], Telefon 06074 8180-3109. Neben Unternehmen und Vereinen können beispielsweise auch (Vereins-)Gaststätten ganz einfach mitmachen.

www.familien-blickpunkt.de



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden