Magazin

Gesellschaft wird immer mehr kinderentwöhnt

von Familien-Blickpunkt.de am 22/03/2011 - 17:42 |

Themenfelder: Beruf und Familie, Leben und Gesellschaft

Gesellschaft wird immer mehr kinderentwöhnt

Hanau. Mehr Aufmerksamkeit, Engagement und Verständnis für Kinder hat Petra Müller-Klepper, Staatssekretärin im Hessischen Sozialministerium, gefordert. „Unsere Gesellschaft wird immer mehr kinderentwöhnt. Es macht Sorge, dass das Spielen von Kindern als Lärmbelästigung diskutiert und beklagt wird“, erklärte die Staatssekretärin heute bei der Veranstaltung „Unsere Kinder – Unsere Stadt – Unsere Zukunft“ in Hanau. „Es gibt keine Zukunft ohne Kinder“, unterstrich Petra Müller-Klepper. Sich um die jungen Menschen zu kümmern, gehöre zu den wichtigsten Aufgaben von Politik und Gesellschaft und sei Zukunftssicherung. „Es geht nicht nur um Schutz, sondern auch um positive Rahmenbedingungen für individuelle Unterstützung und Förderung, um Chancengerechtigkeit für eine bestmögliche Entwicklung.“ Bildung, Gesundheit und Beteiligung seien Grundrechte aller Kinder.

Petra Müller-Klepper forderte zu einer engagierten Kinder- und Familienpolitik und entsprechender Schwerpunktsetzung auf kommunaler Ebene auf. „In den Städten und Gemeinden werden die Weichen für die Lebensverhältnisse der Kinder und Familien gestellt. Dies fängt bei der Kinderbetreuung und den Spielzonen an, reicht über die Verkehrsgestaltung und das Wohnangebot bis hin zu den Schulen und sozialen Beratungsangeboten.“

Das Prädikat „kinder- und familienfreundlich” soll in Hessen zu einem Gütezeichen für die Qualität einer Stadt oder Gemeinde werden, so die Staatssekretärin. Erforderlich sei vor Ort ein breites Bündnis aus Politik, Kirchen, Betrieben, Vereinen, Initiativen und Bürgern. „Hessen ist auf dem Weg zum Familienland. Diesen Weg gehen wir in Partnerschaft mit den Kommunen. Die Landesregierung fördert zielgerichtet eine familienfreundliche Kommunalpolitik, um eine Breitenwirkung zu erzielen“, betonte Petra Müller-Klepper. Der Landeswettbewerb „Familienfreundliche Kommune”, zu dessen Gewinnern die Stadt Hanau gehört, habe sich hierbei als erfolgreiches Instrument erwiesen.



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden