Magazin

Gründung des Landschaftspflegeverbands steht bevor

von Familien-Blickpunkt.de am 24/03/2022 - 15:42 |

Themenfelder: Leben und Gesellschaft

Gründung des Landschaftspflegeverbands steht bevor

Schafe auf einer WIese.

Kreis Offenbach - Artensterben und Klimawandel gehören zu den drängendsten Problemen unserer Zeit. Um hier aktiv gegenzusteuern und die Förderung des Natur- und Artenschutzes, der Biodiversität und der Landschaftspflege auf lokaler Ebene voranzutreiben, hat sich der Kreis Offenbach die Gründung eines Landschaftspflegeverbands zum Ziel gesetzt.

Als paritätisch besetztes Bündnis von Vertreterinnen und Vertretern aus Landwirtschaft, Naturschutz und Kommunen soll der Landschaftspflegeverband zukünftig Maßnahmen zur Landschaftspflege sowie zum Arten- und Biotopschutz im Kreisgebiet managen. Ziele und Projekte zum Schutz von Natur und Landschaft sowie zur Förderung der Biodiversität werden im Verband von den Vereinsmitgliedern gemeinsam festgelegt. Alle Beteiligten gestalten die ökologische und nachhaltige Entwicklung der regionalen Landschaft gleichberechtigt und konsensorientiert, was gerade in einem dicht besiedelten Ballungsraum wie dem Rhein-Main-Gebiet mit seinen sehr unterschiedlichen Anforderungen und Interessen an die Flächennutzung und einem insgesamt großen Flächenbedarf für den Erhalt einer naturnahen Landschaft von großer Wichtigkeit ist.

Im Landschaftspflegeverband Kreis Offenbach sollen sich Kommunen und Kreis, Landwirte und Naturschutzorganisationen gemeinsam für die Entwicklung von Natur und Umwelt einsetzen, um für künftige Generationen ein lebenswertes Umfeld zu erhalten und mit der zielgerichteten Umsetzung von Landschaftspflegemaßnahmen auch einen wichtigen Beitrag für den Klimaschutz zu leisten.

Der Kreisausschuss hat in seiner letzten Sitzung dem Kreistag empfohlen, der Gründung eines Landschaftspflegeverbands im Kreis Offenbach zuzustimmen. Dem Kreistag liegt am 6. April 2022 eine entsprechende Beschlussvorlage zur Abstimmung vor. Diese enthält auch die Entwürfe einer Satzung und einer Beitragsordnung. Gleichzeitig ist vorgesehen, dass der Kreis Offenbach im Rahmen der Gründungsversammlung dem neuen Landschaftspflegeverband beitritt.

Im Februar 2021 hat der Kreisausschuss grünes Licht für die Vorbereitung eines Landschaftspflegeverbands gegeben. Das Team des Fachdienstes Umwelt hat die Vertreterinnen und Vertreter von Kreiskommunen, Naturschutzverbänden und Landwirtschaft informiert. Unterstützt durch den Landeskoordinator der hessischen Landschaftspflegeverbände, Dr. Dietmar Simmering, wurden die Vorteile eines kreisweit agierenden Landschaftspflegeverbands in mehreren digitalen Gesprächsrunden dargestellt und die Möglichkeiten und Ziele für den Kreis Offenbach erörtert. Unterschiedliche Konzepte für die Erhebung von Mitgliedsbeiträgen wurden vorgestellt. Ebenso ist ein erstes Arbeits- und Maßnahmenpaket, das abschließend mit dem Regierungspräsidium Darmstadt abgestimmt wird, erstellt worden. Da der Landschaftspflegeverband in Form eines gemeinnützigen Vereins organisiert werden soll, musste die entsprechende Satzung erstellt werden.

Die Finanzierung des Landschaftspflegeverbands ist weitgehend über die Landesförderung gemäß der „Richtlinie des Landes Hessen zur Förderung von Landschaftspflegeverbänden“, die im September 2020 in Kraft getreten ist, gesichert. Die beitretenden Kreiskommunen, Naturschutzverbände und Landwirte beteiligen sich mit Mitgliedsbeiträgen. Der Kreis Offenbach stellt jährlich 100.000 Euro für die Arbeit des Landschaftspflegeverbands zur Verfügung.

„Mit der Gründung des Landschaftspflegeverbands übernehmen wir gemeinsam mit den Kommunen, Naturschutzorganisationen und Landwirten Verantwortung für Natur und Umwelt im Kreis Offenbach“, sagt Erste Kreisbeigeordnete Claudia Jäger. „Ganz besonders freut mich, dass bereits viele unserer Kommunen signalisiert haben, dem Landschaftspflegeverband beizutreten.“

 

www.familien-blickpunkt.de

facebook



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden