Magazin

ivm GmbH präsentiert erneut Online-Bürgerservice im Kreishaus

von Familien-Blickpunkt.de am 28/04/2013 - 16:52 |

Themenfelder: Beruf und Familie, Leben und Gesellschaft

ivm GmbH präsentiert erneut Online-Bürgerservice im Kreishaus

Kreis Offenbach - Die ivm GmbH (Integriertes Verkehrs- und Mobilitätsmanagement Region Frankfurt RheinMain) präsentiert bis zum 4. Juni 2013 erneut ihr Online-Angebot für Bürgerinnen und Bürger im Kreishaus. Auf einem Terminal direkt im Foyer der Kreisverwaltung kann jeder ausführlich die verschiedenen Mobilitätsangebote im Netz ausprobieren. Dazu gehört der Jahreszeit angepasst der Radroutenplaner Hessen und die Meldeplattform Radverkehr sowie das Pendlerportal Hessen, aber auch der LKW-Lotse RheinMain. Ganz aktuell wird auch die neue Plattform „Mobile Menschen" aufrufbar sein. Dort können Menschen mit Handicap Informationen über die Barrierefreiheit öffentlicher Einrichtungen abrufen.

Die internetgestützten Plattformen sind unmittelbar an den Interessen der Nutzerinnen und Nutzer ausgerichtet. So ist es problemfrei möglich beispielsweise beim Radroutenplaner Hessen eine geeignete Route auszuwählen, die möglicherweise große Steigungen ausschließt oder den kürzesten Weg errechnet. Über die Meldeplattform Radverkehr wird die Möglichkeit eröffnet, schnell und einfach Mängel auf Radwegen an die zuständigen kommunalen Stellen zu melden. Das Pendlerportal Hessen enthält alles Wissenswerte über die Vermittlung von Fahrgemeinschaften. Die Portale Parken und Mitnehmen sowie Park and Ride sind ebenfalls so aufgebaut, dass es leicht ist, geeignete Parkplätze zu finden, gemeinsam eine Autofahrt zu planen oder Rad- und Bahnverkehr zu kombinieren. Mit dem LKW-Lotsen RheinMain wird ein Routingsystem für den Güterverkehr zur Verfügung gestellt, in dem 450 große Gewerbegebiete beziehungsweise potentielle Ziele für den Güterverkehr erfasst sind, die so optimiert angefahren werden können. Dazu gehören auch die 30 großen Gewerbegebiete im Kreis Offenbach beispielsweise das Gewerbegebiet Süd in Heusenstamm. Weitere Dienste werden folgen. So ist derzeit das Projekt „viel mobil" in Arbeit. Ein individueller Mobilitätslotse der verkehrsmittelübergreifende Informationen auch unter Berücksichtigung aktueller Störungen bieten soll.

„Es ist ein schönes Angebot für unsere Besucherinnen und Besucher des Kreishauses", freut sich Erste Kreisbeigeordnete Claudia Jäger über die Testmöglichkeit. „So können alle hier einmal den Service ausprobieren und sich vom Nutzen überzeugen." Weitere Informationen und die Online-Angebote sind im Internet unter www.ivm-rheinmain.de zu finden.

www.familien-blickpunkt.de



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden