Magazin

Kreis fördert zwei U3- Betreuungsgruppen

von Familien-Blickpunkt.de am 23/09/2021 - 14:54 |

Themenfelder: Beruf und Familie, Leben und Gesellschaft

Kreis fördert zwei U3- Betreuungsgruppen

Kreis Offenbach - Wohnortnahe Betreuungsplätze für Kinder sind für viele Eltern eine wichtige Voraussetzung, um das Familienleben und den beruflichen Alltag zu vereinbaren und die Work-Life-Balance zu verbessern. Der Ausbau von Plätzen für Mädchen und Jungen in einer Kindertagesstätte hat beim Kreis Offenbach Priorität. Kommunen und andere Träger von Einrichtungen werden bei der Schaffung neuer oder dem Erhalt geförderter Betreuungsplätze unterstützt. Für zwei neue Gruppen mit 24 Betreuungsplätzen für Kinder unter drei Jahren erhält die Stadt Heusenstamm aus dem Investitionsprogramm Kinderbetreuungsfinanzierung 2020/2021 des Bundes einen Zuschuss in Höhe von rund 200.000 Euro. Kreisbeigeordneter Carsten Müller hat den Förderbescheid am Mittwoch an Heusenstamms Bürgermeister Halil Öztas übergeben.

Im Erdgeschoss des einstigen Fernmeldezentrums in der Phillipp-Reis-Straße 4-8 baut die Kommune die Räume eines ehemaligen Fitness-Studios um. Der in dem Gebäude bereits existierende Hort für 50 Kinder wird erweitert. Es werden zwei Dutzend neue Plätze für unter Dreijährige geschaffen. „Mit der Vergrößerung der bestehenden Betreuungseinrichtung hat die Stadt eine hervorragende Lösung gefunden. Nach Abschluss der umfangreichen Umbau- und Sanierungsarbeiten verbessert sich durch die neue Krippe die Situation für Familien mit kleinen Kindern“, sagte Kreisbeigeordneter Carsten Müller bei der Bescheidübergabe.

„Mit der Errichtung der neuen Kita Philipp-Reis-Straße verwirklichen wir einen weiteren Baustein in der Kinderbetreuung in Heusenstamm. In den vergangenen Jahren haben wir hart dafür gearbeitet, die vorhandenen Bedarfe und die Rechtsansprüche der Kinder zu erfüllen. Die neue Kita wird zu einer wesentlichen Entlastung im U3-Bereich führen“, betonte Bürgermeister Halil Öztas.

Der Umbau des Flures und der Räumlichkeiten des ehemaligen Sportstudios schlägt insgesamt mit knapp 700.000 Euro zu Buche. Im aktuellen Förderzeitraum stehen in den Bundes- und Landesprogrammen, aus denen Heusenstamm einen Zuschuss erhält, insgesamt rund neun Millionen Euro zur Verfügung.

Foto: Kreisbeigeordneter Carsten Müller (rechts) übergibt den Förderbescheid an Bürgermeister Halil Öztas (Mitte). Die Leiterin der neuen Einrichtung, Salmina Brauch-Karabeg, links im Bild, freut sich ebenfalls über die Fördermittel. © Stadt Heusenstamm

 

www.familien-blickpunkt.de

facebook



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden