Magazin

„Rechenprobleme überwinden“

von Familien-Blickpunkt.de am 25/02/2012 - 15:29 |

Themenfelder: Beruf und Familie, Leben und Gesellschaft

„Rechenprobleme überwinden“

Nach den enormen Fortschritten in der Mathematikdidaktik für die Grundschule in den letzten Jahren ist es dem Realschullehrer und Schulbuchautor Helmut Dast jetzt gelungen, die neuesten Forschungsergebnisse noch viel schülernäher umzusetzen, als dies seither geschah. Dast trennt grundsätzlich Lern- und Leistungssituation. Im Band für die Klasse 1, der nun vorliegt, heißt das, dass Aufbereitungsformen, grafische Darstellungen, gezeigte Strukturen und Bezüge sowie die gewählten Aufgabenstellungen einzig der Festigung und dem tiefen Begreifen der Arithmetik der Natürlichen Zahlen bis 20 und darüber hinaus dienen, keinerlei wie sonst „In-die-Aufgaben-eingebautes-Überprüfenwollen-der-Schüler“ stört das Verstehen. Das ist besonders wichtig bei rechenschwachen Kindern.

Die wohlüberlegt eingesetzte grafische Raffinesse mit der dieses Buch Mengen, Teilmengen und Bündelungen zeigt und ein klares Farbleitsystem sorgen dafür, dass die Schüler die Verbindungen zwischen der grafischen Mengendarstellung und der Zifferndarstellung genauer sehen und tiefer empfinden.

„Schnelle Überflieger“ unter den Schülern, die zu ungenauen Lösungen neigen, werden so beim Arbeiten mit diesem Buch langsamer und exakter, „unpräzise Hinschauer“, die Angst vor Mathe-Aufgaben haben, werden durch dieses Buch ihre Freude am genauen „Sich-darauf-einlassen“ entdecken.

Das Buch ist lehrplanübergreifend und so die ideale Ergänzung zu jedem eingeführten Schulbuch. Für die Eltern zu Hause, für den schulischen Förderunterricht ebenso wie für die Nachhilfe ist es ein ideales und ergiebiges Arbeitsmittel.

Helmut Dast: Rechenprobleme überwinden. Hebäcker Lehrmittel Vertrieb. ISBN: 978-3-00-032171-9. Preis: 19,95 EUR. Bestellen über: http://www.rechenprobleme-ueberwinden.de. Dort finden Sie auch umfassende zusätzliche Informationen.

www.familien-blickpunkt.de



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden