Magazin

Spannende Ausstellung im RegioMuseum

von Familien-Blickpunkt.de am 02/02/2018 - 11:00 |

Themenfelder: Freizeitgestaltung, Leben und Gesellschaft

Spannende Ausstellung im RegioMuseum

Kunstobjekt der Ausstellung "FORMsache"

Kreis Offenbach - Bis zum 11. März 2018 ist die Ausstellung „FORMsache“ im RegioMuseum Seligenstadt (Klosterhof 2) zu sehen. Die Ausstellung ist eine Werkschau aus den Kursen „Tonatelier“ und „Bildhauerei – zeitgenössische Positionen“ an der VHS Kreis Offenbach. 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der beiden Kurse zeigen ihre Skulpturen und Objekte. Geleitet und umgesetzt hat das Ausstellungsprojekt die renommierte finnische Bildhauerin und Installationskünstlerin Merja Herzog-Hellstén.

Erstmalig präsentiert der Kreis Offenbach damit Ergebnisse von VHS-Kursen in einem Museum und macht sie so der breiten Öffentlichkeit zugänglich. Die Kunstwerke geben damit einen guten Überblick über das hohe künstlerische Niveau und die Qualität der Kreativkurse an unserer Kreisvolkshochschule.

Möglich gemacht hat die Ausstellung die intensive Kooperation zweier Institutionen des Kreises; nämlich der Volkshochschule und des RegioMuseums. Landrat Oliver Quilling: „Ohne diese beispielhafte Zusammenarbeit und die Synergien, die daraus entstanden sind, gäbe es das Projekt nicht. Denn Kultur muss immer auch einen Raum finden, ein Publikum. Kunst kann niemals für sich alleine stehen. Sie sucht immer auch Kommunikation mit einem Ort, mit einem Betrachter, ist auf der Suche nach einer Auseinandersetzung. Über künstlerische Arbeit zu sprechen und sie zu präsentieren, ist daher ebenso wichtig wie der künstlerische Prozess an sich.“

Ziel der Ausstellung sei es zudem, Neugierde zu wecken und die Menschen dazu anzuregen, das eigene künstlerische Potential zu entdecken. Die VHS-Kreis Offenbach biete vor diesem Hintergrund ein breites Spektrum an Kursen in diesen Bereichen an, so Quilling abschließend.

www.familien-blickpunkt.de



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden