Magazin

Stadt und Kreis Offenbach auf der ITB 2012

von Familien-Blickpunkt.de am 17/03/2012 - 14:59 |

Themenfelder: Freizeitgestaltung, Leben und Gesellschaft

Stadt und Kreis Offenbach auf der ITB 2012

Kreis Offenbach - Am Wochenende ist in Berlin die Internationale Tourismus-Börse Berlin (ITB) zu Ende gegangen. Stadt und Kreis Offenbach waren in der Halle 7 des Landes Hessen und der Region FrankfurtRheinMain präsent. Im Rahmen der Region FrankfurtRheinMain teilten sich Stadt und Kreis Offenbach einen Gemeinschaftsstand mit der Stadt Hanau sowie der Stadt Seligenstadt als Unteranschließer. Ein echter Hingucker waren die Hanauer Brüder Grimm, dargestellt von Stadtführern in historischen Kostümen, die als Walk-Act Geschichten erzählten. Vor Ort wurden zahlreiche Fragen beantwortet und Infomaterial verteilt. Erste Kreisbeigeordnete Claudia Jäger war in Berlin und nutzte die Gelegenheit, um für den Standort Kreis Offenbach zu werben und Gespräche mit Verantwortlichen aus dem Bereich Tourismus zu führen. „Für uns bietet die ITB eine hervorragende Möglichkeit mit Anbietern und Journalisten in Kontakt zu kommen", berichtet Claudia Jäger. „Wir erfahren direkt, was gewünscht wird, und können so passgenaue Angebote vermitteln."

Traditionell präsentiert sich auf der ITB die gesamte Vielfalt des Reisens: Länder, Zielgebiete, Veranstalter, Buchungssysteme, Verkehrsträger, Hotels. Für das Fachpublikum ist die Messe die B2B-Plattform schlechthin - eine ausgezeichnete Gelegenheit, Branchenpartner zu treffen und Geschäfte zu machen. Rund 175.000 Reise-Experten und Besucher aus aller Welt kamen an den fünf Messetagen zur ITB als Gäste in die deutsche Hauptstadt. Von den über 113.000 Fachbesuchern - und damit 2.200 mehr als im letzten Jahr - reisten rund 40 Prozent aus dem Ausland an. Es berichteten rund 7.000 Journalisten aus 94 Ländern von der größten Tourismusmesse der Welt.

www.familien-blickpunkt.de



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden