Magazin

Computer-Kurse und berufliche Bildung bei der vhs

von Familien-Blickpunkt.de am 17/01/2013 - 17:28 |

Themenfelder: Beruf und Familie, Leben und Gesellschaft

Computer-Kurse und berufliche Bildung bei der vhs

Kreis Offenbach - Noch unschlüssig in der Kurswahl? Wo liegen Ihre Stärken und Schwächen in Windows und MS Office? Ein kostenloser „Fitness-Check“ in den Office-Komponenten Word, Excel und PowerPoint, in der Benutzeroberfläche Windows und im Umgang mit dem Internet gibt Ihnen einen Überblick über Ihre Fähigkeiten am Computer. Es stehen Tests zur Verfügung, die Ihnen innerhalb von etwa 15-30 Minuten pro Anwendung helfen, Ihre Kenntnisse und Lücken genauer einzuschätzen. Sie erhalten unmittelbar nach dem „Check“ eine Auswertung über Ihr Ergebnis.

Bei der Gelegenheit können Sie auch die EDV-Ausstattung der vhs näher kennen lernen und sich kostenlos und unverbindlich beraten lassen.

Die Termine:

Di, 22.01.2013, 09.30-12.00 Uhr, Dreieich-Sprendlingen, HLL, Frankfurter Str. 160-166, Haus 3, 1. OG, Raum 3.104

Mo,28.01.2013, 15.00-18.00 Uhr, Rödermark Ober-Roden, vhs im Zehnthof, Dieburger Str. 9-11, Raum 5

Mo,04.02.2013, 15.00-17.00 Uhr, Dreieich-Sprendlingen, HLL, Frankfurter Str. 160-166, Haus 3, 1. OG, Raum 3.104

Mi, 06.02.2013, 09.30-12.00 Uhr, Rödermark Ober-Roden, vhs im Zehnthof, Dieburger Str. 9-11, Raum 5

Eine Anmeldung ist dafür nicht erforderlich.

Die Computerräume der vhs Kreis Offenbach in den beiden Schulungsstätten Rödermark Ober-Roden und Dreieich-Sprendlingen sind hell und freundlich eingerichtet. Gelernt wird in kleinen Gruppen von maximal 10 Personen an leistungsfähigen PC mit aktueller Software. Jedem Teilnehmenden steht ein eigener Rechner mit Internetzugang zur Verfügung. Unterstützt wird der Unterricht durch modernste didaktische Medien wie Beamer, pädagogisches Netz und interaktive Tafel. Engagierte Kursleitungen sorgen für eine individuelle Betreuung und Förderung. Die vhs Kreis Offenbach erhebt seit vielen Jahren Bewertungen durch die Teilnehmenden, die immer wieder die hohe Zufriedenheit mit den methodisch-didaktischen Fähigkeiten der Kursleitungen, der technischen Ausstattung und der angenehmen Kursatmosphäre belegen.

Abgedeckt wird ein breites thematisches Feld vom Grundkurs für den PC-Neuling über fortgeschrittene Office-Nutzung bis Fotobearbeitung und Webseitengestaltung. Die unterschiedlichen Lernbedürfnisse werden berücksichtigt, denn es gibt Kurse zu verschiedenen Tageszeiten, für verschiedene Zielgruppen, mit einem Termin oder mit mehreren Terminen pro Woche. Die Angebote richten sich sowohl an junge Menschen als auch an die ältere Genreration. Ferienkurse zu den Themen Word, PowerPoint und Programmieren zeigen Jugendlichen ab Klasse 6, wie sie den PC professionell für Hausaufgaben und Referate nutzen.

Eine ganz neue Veranstaltung richtet sich speziell an Personen ab 70 Jahren, die im Kurs „Keine Angst vor Mäusen“ feststellen können, ob sie mit dem neuen Medium zurechtkommen und wo der Nutzen liegen kann. Spezialkurse behandeln den Umgang mit eigenen Apple-Geräten, Notebooks, Smartphones und iPhones. Begleitend zum aktuell laufenden Funkkolleg Neue Medien werden die Themen Abzocke im Internet und Datenklau und Datenverlust aufgegriffen.

Viele Computer-Themen werden in überschaubaren Seminarbausteinen angeboten, so dass jeder Interessent den für die eigenen Vorkenntnisse geeigneten Kurs findet. Bei Bedarf können Prüfungen nach dem Xpert-System, dem international anerkannten Zertifikat der europäischen Volkshochschulen, abgelegt werden.

Für Erwerbstätige aus kleinen und mittleren Unternehmen eröffnen sich vielleicht sogar attraktive finanzielle Möglichkeiten durch das Förderinstrument Qualifizierungsscheck. Das Land Hessen unterstützt berufsbezogene Weiterbildung von Beschäftigten in Unternehmen mit bis zu 250 Beschäftigen, wenn sie entweder älter als 45 Jahre sind oder für ihre derzeitige Tätigkeit keinen anerkannten Abschluss haben oder Teilzeit arbeiten. Die Hälfte der Kursgebühren bis maximal € 500,-- pro Person und Jahr können übernommen werden, wenn die Maßnahme von einem zertifizierten Bildungsanbieter durchgeführt wird. Voraussetzung für den Erhalt eines Qualifizierungsschecks ist eine persönliche und neutrale Bildungsberatung, die für die Beratenen kostenlos ist. Die vhs Kreis Offenbach ist sowohl Beratungsstelle als auch zertifizierter Bildungsanbieter. Bei allen Einstufungsterminen ist daher eine Beratung zur finanziellen Förderung im Rahmen der Qualifizierungsschecks für PC-Kurse und kaufmännische Weiterbildung möglich, wobei auch Veranstaltungen anderer Anbieter berücksichtigt werden.

Weitere Informationen dazu gibt es unter www.qualifizierungsschecks.de und unter www.vhs-kreis-offenbach.de.

Weitere Beratungstermine zur Kurswahl und zur Förderung im Rahmen der Qualifizierungsschecks, dann allerdings ohne Einstufungstests, werden nach individueller Vereinbarung unter 0 6103 3131 – 1340 im HLL, Dreieich-Sprendlingen, Frankfurter Str. 160-166, Zimmer 1.319, Fachbereichsleiterin Rita Hannebauer, angeboten.

www.familien-blickpunkt.de



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden