Magazin

"Wie sage ich, was ich meine?"

von Familien-Blickpunkt.de am 25/02/2015 - 10:37 |

Themenfelder: Beruf und Familie, Leben und Gesellschaft

"Wie sage ich, was ich meine?"

Kommunikationstraining für Jugendliche

Kreis Offenbach - Jeder von uns erfährt täglich, wie wichtig es ist, gekonnt artikulieren, argumentieren oder diskutieren zu können. Innerhalb der Schule und unter Jugendlichen hat Sprache jedoch eine besondere Bedeutung. Denn Kommunikation entscheidet mit darüber, wie man als Person innerhalb einer Gruppe wahrgenommen wird.

Wie bringe ich punktgenau rüber, was ich sagen möchte? Wie präsentiere ich mich im Unterricht oder in der Freizeit? Wie wirke ich im Gespräch? Auf welche Gestaltungsmittel wie etwa Körpersprache, Mimik oder Sprechtempo kann ich im Ernstfall zurückgreifen? Wie schaffe ich es, sicher aufzutreten?

Um all diese Dinge dreht sich das ganztägige Rhetorik- und Kommunikationsseminar für Schülerrinnen und Schüler „Wie sage ich, was ich meine?“, das am Freitag, 13. März 2015, in der Zeit zwischen 8:30 Uhr und 16:30 Uhr im Kreishaus in Dietzenbach stattfindet. Gemeinsamer Veranstalter sind das Jugendbildungswerk des Kreises Offenbach sowie die Kreisschülervertretung.

Neben praktischen Tipps werden im Rahmen des Kommunikationstrainings auch bestimmte Situationen ganz konkret eingeübt: Etwa vor einer Gruppe zu reden, ein Referat zu halten oder in einem wichtigen Gespräch gut auszusehen.

Teilnehmen können Jugendliche ab 13 Jahren, die im Kreis Offenbach wohnen oder dort zur Schule gehen. Das Seminar selbst ist kostenfrei. Wer teilnimmt, wird für die Dauer des Seminars in der Regel vom Unterricht befreit. Anmeldeschluss ist am 4. März 2015.

Weitere Informationen und Anmeldung: Jugendbildungswerk des Kreises Offenbach, Werner-Hilpert-Straße 1 in 63128 Dietzenbach, Telefon 06074/8180 5445, E-Mail [email protected]–offenbach.de.

www.familien-blickpunkt.de



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden