Magazin

Wissenschaftlerin spricht über Beziehung zwischen der EU und China

von Familien-Blickpunkt.de am 27/08/2020 - 14:53 |

Themenfelder: Leben und Gesellschaft

Wissenschaftlerin spricht über Beziehung zwischen der EU und China

Kreis Offenbach - Die Beziehungen zwischen der Großmacht China und der Europäischen Union stehen im Mittelpunkt einer öffentlichen Veranstaltung des Europe Direct Relais Rhein-Main des Kreises Offenbach und des Kreisverbandes Stadt und Kreis Offenbach der Europa-Union Deutschland. Wer sich für das Thema interessiert, ist in Corona-Zeiten eingeladen, den Vortrag online zu verfolgen. Dr. Angela Stanzel, Wissenschaftlerin der Forschungsgruppe Asien in der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP), spricht am Donnerstag, 10. September 2020, in der Zeit zwischen 18:00 und 19:00 Uhr über die Handelsbeziehungen sowie die Politik der EU und der Weltmacht im Osten. Der Titel des Vortrages lautet „Xi Jinpings China und die EU“.

Die Digitalisierung sowie die Globalisierung sorgen dafür, dass ökologische und wirtschaftliche Entwicklungen und Entscheidungen einer einzelnen Nation immer stärkere Auswirkungen auf andere Staaten haben. Alles hängt wie ein großes Netzwerk zusammen, das gilt vor allem für die Produktion und Warenlieferung. Doch zwischen China und den USA ist ein Handelsstreit ausgebrochen. Welche Folgen hat das für Europa und für Deutschland? Wo steht die EU mit ihrer China-Beziehung? – Fragen, auf die Dr. Angela Stanzel im Online-Vortrag eingeht.

Interessenten müssen PC, Tablet oder Laptop einschalten und sich für den Vortrag anmelden. Das geht im Vorfeld per E-Mail an [email protected] oder telefonisch unter 06074 8180-3109. Nach der Registrierung erhalten die Teilnehmenden einen Link sowie technische Hinweise. Weitere Informationen über das Europe Direct Relais Rhein-Main sind unter www.kreis-offenbach.de/Europe-Direct abzurufen.

 

www.familien-blickpunkt.de

facebook



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden