Magazin

Schule und Betreuung unter einem Dach

von Familien-Blickpunkt.de am 13/06/2022 - 16:44 |

Themenfelder: Beruf und Familie, Leben und Gesellschaft

Schule und Betreuung unter einem Dach

Kreis Offenbach - Ende Mai hat die Schulkindbetreuung die neu gestalteten Räume im Schulgebäude der Walinusschule in Seligenstadt – Klein-Welzheim bezogen. Landrat Oliver Quilling und der Bürgermeister der Stadt Seligenstadt, Dr. Daniell Bastian, waren am Montagmittag vor Ort. Parallel dazu läuft seit den Osterferien die Umgestaltung des Schulhofs.

Die Schulkindbetreuung war bislang in ein gegenüberliegendes ehemaliges Geschäftshaus ausgelagert. „Schul- und Betreuungsleitung haben den Wunsch an uns herangetragen, die Schulkindbetreuung auf dem Schulgelände anzubieten“, sagt Landrat Oliver Quilling. „Da in absehbarer Zeit die Schülerzahlen an der Walinusschule konstant bleiben, konnten wir dem Wunsch der Schulgemeinde entsprechen.“

Die notwenigen Umbauarbeiten fanden unter der Regie der KOREAL Ost GmbH & Co. KG statt. Ein ehemaliger Kunstraum wurde zur Mensa inklusive Küche umgestaltet. Aus einem Klassenraum wurde ein Betreuungsraum. Zusätzlich hat die Betreuungsleitung ein kleines Büro bekommen. Insgesamt etwa 80.000 Euro wurden investiert. Ab dem kommenden Schuljahr werden etwa die Hälfte der rund 100 Schulkinder das Betreuungsangebot, das unter der Trägerschaft der GiP gGmbH angeboten wird, nutzen.

„Im Hinblick auf den kommenden Rechtsanspruch in der Grundschulbetreuung ist mit dem Umzug in die neu gestalteten Schulräume ein Anfang und erster Schritt in Richtung Ganztagsbetreuung nun unter einem Dach gemacht“, so Bürgermeister Dr. Daniell Bastian.

„Ein zeitgemäßes und ausreichend vorhandenes Betreuungsangebot ist von wesentlicher Bedeutung für zunehmend mehr Familien hier bei uns in Seligenstadt, und ein Thema, das verstärkt angegangen werden muss.“

Auf dem Außengelände tut sich aktuell einiges. Der Pausenhof ist klein und nicht mehr zeitgemäß ausgestattet. Deswegen hat der Kreis Offenbach als Schulträger eine Umgestaltung beauftragt. Zentrales Element wird ein großes Klettergerät, das auch zum Balancieren und Hangeln animiert und in den Sommerferien aufgestellt werden soll. Direkt daneben wird die Feuerwehrzufahrt zu einem Fußballfeld inklusive Linien und Tore umgestaltet. Ein Ballfangzaun hält die Bälle zurück. Auf dem Schulhof wird ein zweiter Tischtennistisch aufgestellt. Die bestehende Theaterbühne wird saniert und kann künftig als grünes Klassenzimmer genutzt werden. Im Schatten bietet eine Baumbank Ruhemöglichkeiten. Ein Naschgarten wird ebenfalls angelegt. Durch ein neues Tor ist auch weiterhin der Zugang zum benachbarten Spielplatz möglich. Insgesamt investiert der Kreis Offenbach rund 250.000 Euro in die Neugestaltung des Außengeländes.

„An der zweitkleinsten Schule im Kreis können sich die Kinder auf einen attraktiven Schulhof freuen“, so Landrat Oliver Quilling abschließend. „Die Schule wird immer mehr zum Lebensraum der Kinder, die inzwischen einen Großteil ihres Tages auf dem Gelände verbringen. Umso wichtiger ist es, dass auch ein attraktives Bewegungsangebot auf dem Schulhof geschaffen wird.“

 

www.familien-blickpunkt.de

facebook



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden