Magazin

Vortrag zum Thema Green Care

von Familien-Blickpunkt.de am 16/06/2022 - 16:03 |

Themenfelder: Leben und Gesellschaft

Vortrag zum Thema Green Care

Kreis Offenbach - Triste Betonbauten sind out. Die Stadt der Zukunft setzt auf mehr Grün und Natur. Doch wie soll dies genau aussehen? Und vor allem: Wie kann es gelingen? Mit diesen und weiteren Fragen rund um eine Architektur, die Parks, Pflanzen und Tiere bereits bei der Planung miteinbezieht, dreht sich ein Vortragsevent aus der Reihe „Die älter werdende Gesellschaft – Wohnen und Leben heute und in Zukunft“. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 6. Juli 2022, von 13:30 bis 16:15 Uhr im Kreistagssitzungssaal im Kreishaus, Werner-Hilpert-Straße 1 in Dietzenbach, statt.

Unter dem Motto „Struktur- und artenreiche Grünbereiche im Quartier für alle Generationen“ geht es in fünf spannenden Vorträgen um Biodiversität, die architektonische Sichtbarkeit der Jahreszeiten oder um den Green Care-Ansatz in der Altenarbeit. So nimmt sich die Biologin Doris Lerch dem Thema „Biodiversität und der andere Blick auf die Natur“ an. Der Sozialarbeiter Wolfgang Geiken-Weigt berichtet über „Quartiersarbeit und Bürgerbeteiligung als ein Beitrag zur Lebensqualität in den Stadtteilen“. Die Frankfurter Garten- und Landschaftsarchitektin Ute Wittich widmet sich der Thematik „Vom Blumentopf auf dem Fensterbrett bis zum Park – Anforderungen an eine Landschaftsarchitektin“. Eva-Maria Schumacher, Leiterin der Bauaufsicht des Kreises Offenbach, stellt „Neue Flächen für Begrünung: Dächer und Wände“ vor. Professorin Dr. Caroline Günther von der Goethe-Universität Frankfurt referiert über „Grün im Quartier - Nationale und internationale Beispiele“. Moderiert wird die Veranstaltung von dem Architekten und Stadtplaner Professor Dr. Michael Peterek.

„Die nachhaltige positive Wirkung von Naturerleben auf das menschliche Wohlbefinden ist vielfach durch Studien belegt“, betont Kreisbeigeordneter Carsten Müller. „Diese Erkenntnisse wollen wir als Kreis in die Planung und Umsetzung von Bauvorhaben, wie etwa Pflegeeinrichtungen und Seniorenheime, einfließen lassen. Denn durch eine natürliche Umgebung lassen sich bereits nach kurzer Zeit anhaltende, positive Effekte erzielen. Entspannung setzt ein und die seelische sowie körperliche Widerstandskraft wird gestärkt. Diesen ‚Green Care-Ansatz‘ wollen wir deswegen auch über die Altenarbeit hinaus nutzen.“ Hinzu kommt: Struktur- und artenreiche Grünbereiche sowie eine Architektur, die die Natur miteinbezieht, schaffen neuen Lebensraum für Pflanzen und Tiere und sind klimafreundlich.

Die Veranstaltung richtet sich an Beschäftigte von Kreisen, Städten, Gemeinden, aus dem sozialen Bereich und der Seniorenarbeit, an Stadtplanerinnen und Stadtplaner sowie Architektinnen und Architekten aber natürlich auch an interessierte Bürgerinnen und Bürger. Die Teilnahme an der Vortragsveranstaltung ist kostenlos. Weitere Informationen gibt es bei der Leitstelle Älterwerden des Kreises Offenbach. Ansprechpartnerin ist Gerlinde Wehner, Telefon 06074 8180-5324. Anmeldungen sind per E-Mail an [email protected] möglich.

 

www.familien-blickpunkt.de

facebook



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden