Magazin

»Aufholen nach Corona« beim Kinder- und Jugendzirkus Wannabe e.V. in Neu-Isenburg

von Familien-Blickpunkt.de am 21/07/2022 - 16:55 |

Themenfelder: Beruf und Familie, Leben und Gesellschaft

»Aufholen nach Corona« beim Kinder- und Jugendzirkus Wannabe e.V. in Neu-Isenburg

Logo Frühe Hilfen.

Kreis Offenbach - Kinder und Jugendliche haben während der Corona-Pandemie viel versäumt. Das Aktionsprogramm „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ ermöglicht, Kindern und Jugendlichen nach der Corona-Pandemie schnell wieder Versäumtes auf- und nachzuholen. Das gilt nicht nur für den Lernstoff, sondern auch für das soziale Leben. Kreisbeigeordneter Carsten Müller hat sich gemeinsam mit dem Bürgermeister der Stadt Neu-Isenburg, Dirk Gene Hagelstein, eines der rund 50 Projekte im Kreis Offenbach am Donnerstagvormittag angeschaut. Alle Klassen der beiden Grundschulen, Hans-Christian-Andersen-Schule und Grundschule Buchenbusch, haben jeweils einen Tag im Kinder- und Jugendzirkus Wannabe e.V. in Neu-Isenburg verbracht. Die Kinder können Verantwortung bei der Versorgung der Tiere übernehmen und haben die Möglichkeit, zu reiten, Kunststücke auf dem Rücken der Pferde einzustudieren, mit Feuer zu jonglieren, Einrad zu fahren oder Akrobatik zu erlernen.

„Während der Pandemie mit Schulschließungen, Wechsel- und Distanzunterricht sowie Aussetzung des Vereinssports kamen bei vielen Kindern Kontakte und Bewegung zu kurz“, sagt Jugenddezernent Carsten Müller. „Deswegen sind soziale Kompetenzen und motorische Fähigkeiten häufig nicht so gut. Durch das Aktionsprogramm können wir Projekte, die den Nachholbedarf decken, unterstützen.“ Rund 7.800 Euro fließen in das Zirkusprojekt der beiden Neu-Isenburger Grundschulen.

Die Schulsozialarbeiterinnen der Stadt Neu-Isenburg, Desiree Thomae an der Hans-Christian-Andersen-Schule und Nadja Wery von Limont an der Grundschule Buchenbusch, haben den Besuch des Kinder- und Jugendzirkus Wannabe e.V. organisiert. „Dafür sind wir den beiden Fachkräften sehr dankbar“, freut sich Bürgermeister Dirk Gene Hagelstein. „Denn so können die Folgen von Bewegungsarmut abgemildert und soziale Kompetenzen besser aufgebaut werden.“

Der Kinder- und Jugendzirkus Wannabe e.V. ist eine feste Institution in Neu-Isenburg. Es gibt im Kinderzirkus Pferde, Schweine, Ziegen, Kaninchen, Lamas und Hunde. Weitere Informationen sind unter www.kinderzirkus-wannabe.de abzurufen.

Im gesamten Kreis Offenbach wurden seit August 2021 rund 50 Projekte mit einem Gesamtvolumen von rund 165.000 Euro gefördert. Für das kommende Jahr können noch Förderanträge von den Kommunen, die Projekte auch mit Kooperationspartnern initiieren können, beim Kreis Offenbach, Fachdienst Jugend und Familie - Jugendförderung und Frühe Hilfen, Werner-Hilpert-Straße 1, 63128 Dietzenbach, gestellt werden.

 

www.familien-blickpunkt.de

facebook



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden