Magazin

Internationaler Tag der älteren Menschen

von Familien-Blickpunkt.de am 02/10/2011 - 17:18 |

Themenfelder: Beruf und Familie, Leben und Gesellschaft

Internationaler Tag der älteren Menschen

Hessische Landesregierung setzt mit „Seniorenpolitische Initiative“ Schwerpunkt in der Seniorenpolitik.

Wiesbaden (hsm) - „In einer Gesellschaft des längeren Lebens ist es unabdingbar, bestehende, eher an Defiziten orientierte Altersbilder zu überdenken und Rahmenbedingungen zu schaffen, die es Seniorinnen und Senioren erlauben, ihr Leben so lange wie möglich selbstständig und aktiv zu gestalten“, erklärte der Hessische Sozialminister Stefan Grüttner in Wiesbaden anlässlich des Internationalen Tags der älteren Menschen am 1. Oktober.

Der demografische Wandel und die damit verbundene Alterung der Gesellschaft erfordere nicht alleine eine Weiterentwicklung der Seniorenpolitik, sondern eine stärkere Schwerpunktsetzung auf die für Seniorinnen und Senioren wichtigen Themen. „Die Hessische Landesregierung will diesen gesellschaftlichen Veränderungen mit nachhaltigen politischen Lösungen und neuen Handlungsstrategien begegnen.“ Daher setzt die Hessische Landesregierung bei ihrer Seniorenpolitischen Initiative zunächst auf fünf Dialogforen, in denen sie mit Akteuren aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zukunftsfähige Denkansätze erarbeitet. „Durch diese Gespräche wollen wir neue Ideen und Konzepte für die kurz-, mittel- und längerfristige Arbeit der Hessischen Landesregierung finden. Zugleich wollen wir aber auch alle anderen gesellschaftspolitischen Akteuren ermutigen und unterstützen, neue Bilder vom Alter und neue Angebote für ältere Menschen zu entwickeln“, erläuterte der Minister die Zielsetzung der Foren.

Seniorenpolitik werde in der Arbeit der Hessischen Landesregierung ebenso wie in den Tätigkeitsgebieten anderer gesellschaftspolitischer Akteure in den kommenden Jahren und Jahrzehnten erheblich an Bedeutung gewinnen. „Wir alle sind angesichts der demografischen Entwicklung in unseren jeweiligen Aufgabenbereichen aufgefordert, uns Gedanken darüber zu machen, wie die Gesellschaft in zehn, 20 oder 30 Jahren aussehen wird und was das für unsere Arbeitsgebiete bedeutet“, betonte Grüttner.

Nach der Vorausberechnung des Statistischen Landesamtes wird bis zum Jahr 2050 die Zahl der Sechzigjährigen und Älteren in Hessen um 44 Prozent steigen, die Zahl der Hochbetagten (ab 85 Jahren) sogar um 185 Prozent. Im Jahr 2050 wird Deutschland vermutlich zu den Ländern mit der weltweit ältesten Bevölkerungsstruktur gehören. Immer mehr ältere Bürgerinnen und Bürger werden immer weniger jungen Menschen gegenüberstehen, zudem wird aufgrund veränderter Familienstrukturen der ältere Teil der Bevölkerung in Zukunft wahrscheinlich über weniger feste familiäre Einbindung verfügen als heute. „Die Seniorenpolitische Initiative soll einen Betrag dazu leisten, Hessen auf diese Entwicklungen vorzubereiten“, erklärte der Sozialminister abschließend.

Familien Blickpunkt



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden