Magazin

Jugendsammelwoche im Kreis Offenbach

von Familien-Blickpunkt.de am 10/03/2015 - 09:02 |

Themenfelder: Beruf und Familie, Leben und Gesellschaft

Jugendsammelwoche im Kreis Offenbach

Kreis Offenbach - Hessens Jugend sammelt - und das schon seit über 60 Jahren, denn sinnvolle Jugendarbeit braucht finanzielle Spielräume. Deshalb werden Mitglieder verschiedener Jugendgruppen, beispielsweise der Pfadfinder, der Jugendfeuerwehren, des DLRG oder der Kirchen und Sportvereine auch dieses Jahr wieder im Rahmen der Jugendsammelwoche vom 20. bis 30. März im Kreis Offenbach von Haus zu Haus gehen und um eine Spende bitten; etwa für einen neuen Anstrich des Jugendraums, für Sommerfreizeiten oder Materialien für die Jugendarbeit.

Die Jugendsammelwoche ist seit den 1950er Jahren ein Gemeinschaftsprojekt der Jugendämter sowie des Hessischen Jugendrings. „Die jährliche Aktion ist eine wichtige Säule der Finanzierung von Jugendarbeit“, erklärt Mario Machalett, Vorsitzender des Landesjugendrings. „Ohne diese Unterstützung wären viele Aktionen wie etwa mehrwöchige Zeltlager, Gruppenstunden oder außerschulische Bildungsangebote gar nicht möglich.“

In den vergangenen Jahren wurden im Kreis Offenbach während der Jugendsammelwoche rund 23.000 Euro gesammelt. Geld, das in zahlreiche regionale Jugendprojekte geflossen ist. Auch Landrat Oliver Quilling macht sich daher für die landesweite Sammelaktion stark. „Ehrenamtliche Jugendarbeit ist wichtig. Wenn also Ende März eine Abordnung der Pfadfinder oder der heimischen Jugendfeuerwehr vor Ihrer Tür steht und um eine Spende für ein Projekt bittet, zeigen Sie sich großzügig“, betont Quilling.

Zum Erfolg der Sammelwoche will auch Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier beitragen, der die Schirmherrschaft für die diesjährige Aktion übernommen hat. „Was Gemeinschaft bedeutet, kann man nirgendwo so gut wie in Vereinen, Verbänden und Initiativen erfahren. Deshalb ist es wichtig, dem Ehrenamt eine Zukunft zu geben – eine Zukunft, die von den Jugendlichen mitgestaltet wird, die heute schon ehrenamtlich tätig sind“, machte Bouffier in seinem Grußwort zur Jugendsammelwoche deutlich. Er habe daher sehr gerne die Schirmherrschaft übernommen und freue sich, wenn neben das freiwillige Engagement der Jugendlichen auch ein freiwilliger finanzieller Beitrag treten würde.

50 Prozent jeder Spende kommen der sammelnden Gruppe zu Gute. 20 Prozent fließen in Projekte der Jugendämter. 30 Prozent wiederum kommen der Arbeit des Landesjugendrings zu Gute. Die sammelnden Gruppen müssen sich mit einem Sammelausweis des Hessischen Jugendrings ausweisen. Weitere Informationen sind im Internet unter www.jugendsammelwoche-hessen.de abzurufen.

www.familien-blickpunkt.de



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden