Magazin

Kick gegen Krebs

von Familien-Blickpunkt.de am 01/06/2012 - 14:54 |

Themenfelder: Beruf und Familie, Leben und Gesellschaft

Kick gegen Krebs

Frankfurt am Main (Anzag) - Das Weltrekord- Fußballspiel Kick gegen Krebs, das am 15. und 16. Juni auf dem Riederwald-Gelände von Eintracht Frankfurt stattfindet, erfährt immer mehr prominente Unterstützung, auch von Seiten der Politik. Das Land Hessen schickt mit Sozialminister Stefan Grüttner einen engagierten Mitstreiter im Kampf gegen Krebs: „Vorsorge ist das beste Mittel gegen Krebs! Es ist wichtig, die Menschen darauf aufmerksam zu machen und sie zu motivieren, an Präventionsangeboten teilzunehmen. Ich unterstütze die Aktion Kick gegen Krebs auch deshalb, weil sie dazu beiträgt, das öffentliche Bewusstsein für die Wichtigkeit der Krebsvorsorge zu stärken!“

Auch die zukünftige Kultusministerin Nicola Beer und Landtagspräsident Norbert Kartmann, Staatsminister Michael Boddenberg und Frankfurts Bürgermeister Olaf Cunitz haben ihre aktive oder beobachtende Teilnahme zugesagt. Sie sind in prominenter Gesellschaft. Neben Ex-Eintrachtprofis wie Alexander Schur und Uwe Bindewald und Moderatoren des Hessischen Rundfunks, engagieren sich zahlreiche Sportler wie Weltklasse-Hammerwerferin Kathrin Klaas oder der langjährige Bundesligaschiedsrichter Lutz Wagner.

Schirmherr der Veranstaltung Kick gegen Krebs ist der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier.

Einzigartiges Event

Der Kick gegen Krebs ist ein Weltrekord-Fußballspiel zugunsten der europäischen Krebsforschung: Dabei sollen hunderte Spielerinnen und Spieler 36 Stunden nonstop Fußball spielen. Anpfiff ist am 15. Juni um 11 Uhr. Der voraussichtliche Schlusspfiff ist am Abend des 16. Juni. Die Veranstalter rechnen mit mehreren tausend Teilnehmern, Zuschauern und Helfern.

Rahmenprogramm für die ganze Familie

Das Programm lockt nicht nur aktive Spielerinnen und Spieler, auch Freunde, Familie, Fans und Zuschauer sind bei diesem großen Sommerfest herzlich willkommen. Neben der Liveübertragung der EM-Spiele laden eine Hüpfburg und ein Fußball-Radarkäfig mit Geschwindigkeitsmessung bei Schussversuchen zum spielerischen Wettstreit. Dazu gibt es einen Geschicklichkeitsparcours für Fußballer, zahlreiche Tischkicker sowie die klassische Torwand. Auch der Eintracht- Adler Attila wird sich zeigen ebenso wie verschiedene Freestyle- Künstler.

Zusätzlich lockt eine Tombola mit hochwertigen und einzigartigen Preisen: eine komplette Loge sowie Business- Tickets für ein Heimspiel von Eintracht Frankfurt, signierte Originaltrikots der Fußball- und Handball-Nationalmannschaft oder Übernachtungsgutscheine in Luxus-Hotels wie dem Hilton am Frankfurter Airport.

Der Kick gegen Krebs ist außerdem auf dem Hessentag in Wetzlar präsent. Auf der Freifläche vor der Landesausstellung wird vom 1. bis 3.6. im Zuge der Vorstellung der hessischen Kampagne „Du bist kostbar – Hessen gegen Krebs“ des Hessischen Sozialministeriums, der Hessischen Krebsgesellschaft und der Stiftung Leben mit Krebs auch über den Kick gegen Krebs informiert.

Anmelden, mitspielen und Spaß haben! Noch sind Plätze zum Mitspielen beim Kick gegen Krebs frei, teilnehmen kann jeder ab 12 Jahren. Es ist auch möglich, ganze Teams und Mannschaften anzumelden. Ab einer Gruppengröße von fünf Spielern zahlt jeder Teilnehmer nur einen Betrag von 15 Euro für den guten Zweck. Anmeldung und weitere Informationen gibt es unter www.kick-gegen-krebs.de oder auf Facebook unter www.facebook.de/KickGegenKrebs.

www.familien-blickpunkt.de



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden