Magazin

Käufer für Bärsteinalm

von Familien-Blickpunkt.de am 31/01/2012 - 16:32 |

Themenfelder: Freizeitgestaltung, Leben und Gesellschaft

Käufer für Bärsteinalm

Kreis Offenbach - Die Bärsteinalm, die der Kreis Offenbach 1973 für die Durchführung von Schülerskifreizeiten erworben hat, soll verkauft werden. So hat es der Kreisausschuss in seiner gestrigen Sitzung dem Kreistag empfohlen. Im Rahmen eines Bieterverfahrens wurden drei Angebote abgegeben. Der Meistbietende hat für 260.000 Euro den Zuschlag erhalten. „Im Rahmen der systematischen Haushaltskonsolidierung", erklärt der zuständige Kreisbeigeordnete Carsten Müller, „sind wir gehalten den Verkauf in diesem Jahr nach Möglichkeit zum Abschluss zu bringen. Dies ist uns nun gelungen."

Der Alpengasthof bei Bad Hofgastein verfügt über 38 Betten, die ganzjährig von Gästen aus dem Kreis Offenbach, vor allem auch von Schulklassen, genutzt werden konnten. „Schon seit einigen Jahren", so Carsten Müller weiter, „gibt es Bestrebungen die Liegenschaft, deren Betrieb nicht zum Kerngeschäft unseres Kreises gehört zu veräußern. Das war nicht leicht, weil es kein gesichertes Wegerecht gibt, das für neue Besitzer den Zugang zu dem Haus garantiert. Um diese Frage wird sich nun der neue Eigentümer kümmern, der wie alle anderen Bieter auch unmittelbar aus Hofgastein kommt. Vor diesem Hintergrund nehmen wir auch die Differenz von 24.000 Euro zum Buchwert in Kauf." Tatsächlich beträgt der Verkehrswert 550.000 Euro, der reduziert sich allerdings um den gutachterlich festgestellten Sanierungsbedarf von 366.000 Euro. Anwaltliche Einschätzungen gehen außerdem davon aus, dass die Erfolgsaussichten in einem Klageverfahren zur Erlangung des Wegerechtes sehr niedrig sind, lange dauern und darüber hinaus Kosten in einer Größenordnung von 40.000 bis 70.000 Euro verursachen. „Vor diesem Hintergrund sind wir mit der Verkaufssumme zufrieden, zumal damit für uns auch der Verwaltungsaufwand entfällt."

Über die Zukunft der beiden anderen Kreiseinrichtungen in Wald-Michelbach und Affhöllerbach wird derzeit verhandelt. Hier stehen verschiedene Optionen im Raum. Es ist allerdings davon auszugehen, dass eine der Einrichtungen weiter als Jugendheim betrieben wird. Wann die Verhandlungen endgültig abgeschlossen sein werden, ist derzeit noch nicht absehbar.

Familien-Blickpunkt.de



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden