Magazin

Neue Warnsysteme setzen freiwillige Nutzung voraus

von Familien-Blickpunkt.de am 16/06/2016 - 09:45 |

Themenfelder: Leben und Gesellschaft

Neue Warnsysteme setzen freiwillige Nutzung voraus

Kreis Offenbach - Schwere Unwetter, Starkregen und Überflutungen wüten derzeit in vielen Regionen Deutschlands. Um die betroffenen Menschen schnell zu informieren und wichtige Verhaltenshinweise zu geben, haben viele Regionen in Deutschland, darunter auch der Kreis Offenbach das Handy-Warnsystem „KATWARN“ als Ergänzung zu Rundfunk, Sirenen und Lautsprecher eingeführt. Zusätzlich zu den deutschlandweiten Unwetterwarnungen der Bundesbehörde „Deutscher Wetterdienst“ (DWD) senden die regional angeschlossenen Leitstellen und Landeslagezentren über KATWARN ortsgenaue Warnungen direkt an die betroffenen Menschen. Voraussetzung: Sie haben sich die kostenlose Warn-App „KATWARN“ auf ihr Smartphone heruntergeladen oder sich für den SMS- und E-Mail-Service registriert. Daher empfiehlt Arno Vetter von der CombiRisk, einem nicht-profiorientierten Tochterunternehmen der Öffentlichen Versicherer, die KATWARN vor fünf Jahren in Betrieb genommen haben, KATWARN auf dem Smartphone zu installieren.

Anmeldung:

Die KATWARN App steht kostenlos zur Verfügung:

- iPhone im App Store

- Android Phone im Google Play Store

- Windows Phone im Windows Store

Alternativ bietet KATWARN kostenlose Warnungen auch per SMS/E-Mail zum Gebiet einer registrierten Postleitzahl. SMS an Servicenummer 0163 – 755 88 42: „KATWARN 12345 [email protected]“ (für Postleizahl 12345 und optional E-Mail).

Weitere Informationen unter www.katwarn.de.

www.familien-blickpunkt.de



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden