Magazin

pflegeBegleitung: Modellprojekt startet mit Sprechstunde für pflegende Angehörige

von Familien-Blickpunkt.de am 16/03/2012 - 10:41 |

Themenfelder: Beruf und Familie, Leben und Gesellschaft

pflegeBegleitung: Modellprojekt startet mit Sprechstunde für pflegende Angehörige

Drei Viertel der Pflegebedürftigen in Hessen ebenso wie bundesweit werden zu Hause versorgt. Eine Aufgabe, die viele Angehörige selbstverständlich übernehmen. Sie kann gleichzeitig große Belastung und Bereicherung sein. Pflege zu Hause fordert Angehörige heraus: Sie wollen, dass es dem Pflegebedürftigen gut geht. Sie müssen einen komplexen Alltag organisieren, Lösungen für praktische Fragen finden und immer wieder Entscheidungen treffen. Soziale Kontakte und die Aufmerksamkeit für das eigene Wohlbefinden treten dabei oft in den Hintergrund.

Pflege in der Familie ist um so belastender, je mehr sich pflegende Angehörigen alleine gelassen und überfordert fühlen, soziale Kontakte verlieren und niemanden zur Seite haben, der zuhört, beisteht und mit Informationen über Angebote und Dienstleistungen versorgen kann. Hier will das Projekt „pflegeBegleitung“ Abhilfe schaffen.

Mit Unterstützung des Landes Hessen und der Pflegekassen haben sich neun Freiwillige in einer umfangreichen Schulung darauf vorbereitet, pflegende Angehörige in Stadt und Kreis Offenbach zu begleiten. Pflegebegleiter hören zu und stehen den Angehörigen bei, sie informieren über professionelle Angebote und vermitteln, wenn gewünscht, Kontakte zu Fachdiensten. Pflegebegleiter wissen um die komplexe Situation von pflegenden Angehörigen. Viele haben selbst Angehörige gepflegt und können sich in die Situation hinein versetzen.

Die Pflegebegleiter sind ehrenamtlich tätig und kommen auf Wunsch nach Hause. Persönlich oder telefonisch sind sie ab sofort jeden Dienstag von 14.00-16.00 Uhr im Freiwilligenzentrum Offenbach Kaiserstr. 44, Tel.: 069 – 82 36 72 33 anzutreffen.

Fachlich begleitet werden sie von den Trägern des Projekts dem Freiwilligenzentrum Offenbach e.V. (Tel.: 069 – 82 36 70 39) und dem Seniorenbüro Winkelsmühle des Diakonischen Werks in Dreieich (Tel.: 06103 – 98 75 23). Ansprechpartner sind Lisa Giehl für das Freiwilligenzentrum Offenbach e.V. und Martina Gessner für das Seniorenbüro Winkelsmühle. Über die Träger können auch Termine mit den Pflegebegleitern außerhalb der Sprechstunde vereinbart werden.

Weitere Informationen zum Projekt gibt es unter: www.pflegebegleitung-hessen.de

www.familien-blickpunkt.de



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden