Magazin

Sehr gute Bewertungen des Dienstleistungszentrums

von Familien-Blickpunkt.de am 06/05/2012 - 12:48 |

Themenfelder: Leben und Gesellschaft

Sehr gute Bewertungen des Dienstleistungszentrums

Kreis Offenbach - In den vergangenen Jahren hat der Kreis Offenbach das bestehende Bürgerbüro und das ehemalige Straßenverkehrsamt zu einem Dienstleistungszentrum verschmolzen. An den fünf Werktagen können die Kundinnen und Kunden vor Ort ihre unterschiedlichen Anliegen vom Führerscheinantrag über die Neuzulassung bis hin zur Gebührenbefreiung oder Beglaubigungen im Erdgeschoss des Kreises erledigen. Ein Teil des Dienstleistungszentrums befindet sich nach wie vor im Foyer, der andere im ehemaligen Straßenverkehrsamt. „Unser Anliegen war es", so Erste Kreisbeigeordnete Claudia Jäger, „den Service kundenorientiert zu gestalten und wenn wir den Befragungsergebnissen folgen, ist uns dies hervorragend gelungen."

Die erweiterten Öffnungszeiten, die im Januar 2010 zuerst einmal probeweise eingeführt wurden, haben sich mittlerweile mehr als bewährt. Der Blick in die Statistik zeigt, dass die durchschnittlichen Wartezeiten zwischen 15 und 20 Minuten liegen. „Um die Qualität unserer Leistungen einordnen zu können, haben wir uns über die kommunale Geschäftsstelle zur Verwaltungsvereinfachung (KGSt) an einem Vergleichsring mit insgesamt acht kommunalen Gebietskörperschaften beteiligt", so Claudia Jäger weiter, „die vor Ort unabhängig eine Kundenbefragung durchgeführt haben. Der Schwerpunkt lag im Bereich Zulassungs- und Führerscheinwesen und das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen."

Über einen Zeitraum von drei Wochen wurden etwa 150 Bürgerinnen und Bürger interviewt. Für die Öffnungszeiten wurde die Note 1,5 vergeben. Ebenso gute Noten zwischen eins und zwei gab auch es auch für die Bereiche Freundlichkeit, Kundenerreichbarkeit und Vorgangsabwicklung. Zusätzlich wurden Testanrufe durchgeführt, die das gute Gesamtergebnis bestätigt haben. „Serviceorientierung und die Ausrichtung an den Interessen der Bürgerinnen und Bürger wird bei der Kreisverwaltung groß geschrieben", so Claudia Jäger weiter, „darum bieten wir über das Internet seit einiger Zeit die Möglichkeit sich aktuell über die Wartezeiten zu informieren. Dies und die erweiterten Öffnungszeiten tragen außerdem dazu bei, dass sich die Kundenströme besser verteilen. Davon profitieren auch die Beschäftigten."

Insgesamt wurden im Jahr 2011 im Kreis Offenbach 14.969 Kraftfahrzeuge neu zugelassen, davon etwa 2.750 in Dietzenbach, 43.136 Kfz wurden außer Betrieb gesetzt, davon etwa 20.900 in Dietzenbach und 36.700 Kfz wurden umgeschrieben, davon 13.600 in Dietzenbach. Insgesamt haben die Beschäftigten im Schalterbereich 71.900 Zulassungsvorgänge abgewickelt, annähernd die gleiche Anzahl wurde in den drei Außenstellen Langen, Mühlheim und Seligenstadt abgewickelt. Außerdem wurden rund 12.000 Fahrerlaubnisse erteilt. Von dem neuen Serviceangebot im Internet zu den Wartezeiten machten etwa 2.400 Menschen in den letzten 4 Monaten Gebrauch.

„Die gute Bewertung ist nicht nur eine Bestätigung, wir verstehen sie gleichzeitig als Ansporn", so Erste Kreisbeigeordnete Claudia Jäger abschließend, „und werden in den kommenden Jahren immer wieder kritisch prüfen, ob Angebot und Nachfrage noch stimmen oder ob auch mit Blick auf die neuen technischen Möglichkeiten an Stellschrauben gedreht werden muss." www.familien-blickpunkt.de



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden