Magazin

Sportabzeichenehrung im Kreishaus

von Familien-Blickpunkt.de am 06/05/2012 - 13:03 |

Themenfelder: Freizeitgestaltung, Leben und Gesellschaft

Sportabzeichenehrung im Kreishaus

Kreis Offenbach - Am Freitagabend verganener Woche haben Landrat Oliver Quilling und der Vorsitzende des Sportkreises Offenbach Peter Dinkel im Kreishaus in Dietzenbach die erfolgreichsten Vereine, Mehrfacherwerber und Familien im Sportabzeichenwettbewerb ausgezeichnet. Das Deutsche Sportabzeichen wird bereits seit 1913 verliehen. Im Kreis Offenbach sind es mehr als 30 Jahre, in denen die erfolgreiche Sportabzeichenarbeit bei den Vereinen vom Kreis und dem Sportkreis Offenbach besonders gewürdigt wird. Beim Sportabzeichen gilt es, fünf Übungen aus zwölf Sportarten im Laufe eines Kalenderjahres zu erfüllen.

Im Sportkreis Offenbach wurden im Jahr 2011 insgesamt 4.561 Sportabzeichen abgenommen, das sind 506 Verleihungen mehr als 2010. Mit 456 Abnahmen liegt die TSV Heusenstamm mit Abstand auf Platz eins

der Vereine im Kreis. Den zweiten Platz belegte die Turngemeinde Obertshausen mit 428 Sportabzeichen. Darauf folgt der MTV Urberach, der 403 Mal das Sportabzeichen abnahm. Auf den Plätzen vier und fünf kommen die Turnerschaft Ober-Roden (348 Abnahmen) und der Turnverein Langen (251 Abnahmen). Alle fünf Vereine erhielten jeweils eine Urkunde und einen Scheck vom Sportkreis beziehungsweise Kreis Offenbach. Außerdem sind Rolf Sadewasser vom MTV Urberach, Harald Thome vom TV Langen und Wilfried Nowotnik von der TG Obertshausen für ihren besonderen Einsatz für das Sportabzeichen geehrt worden.

Wer bereits mehrfach ein Sportabzeichen erworben hat, erhielt ebenfalls eine Auszeichnung. 12 Personen legten bereits zum 25. Mal das Sportabzeichen in Gold ab. Neun Personen haben die Übungen bereits zum 30. Mal erfolgreich absolviert. Sieben Personen haben die Übungen 35 Mal wiederholt. Bereits 40 Mal haben sechs Personen die Bedingungen für das Sportabzeichen erfüllt. Zwei Personen wurden geehrt, die 45 Mal das Sportabzeichen abgelegt haben sowie eine Person, die 55 Mal das Sportabzeichen abgelegt hat.

Auch für die Familien, die am Familienwettbewerb 2011 teilgenommen haben, gab es einen Ehrungsblock während der Veranstaltung. Bei diesem Wettbewerb hatten sich 15 Vereine mit 140 Familien und insgesamt 415 Personen beteiligt. Die meisten Sportabzeichenfamilien sind in Obertshausen (TG Obertshausen und TGS Hausen) ansässig, gefolgt von Langen (TV Langen und SSG Langen) und Dietzenbach (SC Steinberg). Alle Familien erhielten die Urkunde des Landessportbundes Hessen für ihre Teilnahme.

„Der Sport trägt zur Festigung des Selbstbewusstseins bei", erklärt Landrat Oliver Quilling. „Die Erfahrung der eigenen Fähigkeiten und die Freude über die erzielte Leistung sind gut für das Selbstvertrauen. Dazu kommt, dass der Sport die Gesundheit fördert. Besonders erfreulich ist, dass das Sportabzeichen als Vielseitigkeitsprüfung sich im Kreis Offenbach wachsender Beliebtheit erfreut."

www.familien-blickpunkt.de



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden