Magazin

Siebter Hessischer Grundschultag

von Familien-Blickpunkt.de am 05/10/2016 - 09:40 |

Themenfelder: Beruf und Familie, Leben und Gesellschaft

Siebter Hessischer Grundschultag

Hofgut Neuhof wird zum Klassenzimmer

Kreis Offenbach - Bereits zum siebten Mal verwandelt am Montag, 10. Oktober 2016, der Hessische Grundschultag Hofgut Neuhof bei Dreieich zum Klassenzimmer. An über 80 Stationen können sich an dem Tag Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klassen aus dem Kreis Offenbach und der Rhein-Main-Region über Landwirtschaft, gesunde Ernährung, Pferde sowie das Thema Umweltschutz informieren. Jede Klasse wird etwa sieben dieser Stationen durchlaufen. Organisiert wird der Tag vom Kreis Offenbach, der Stadt Dreieich und dem Fachbereich für ländlichen Raum in Bad Homburg.

„Mit dem Grundschultag wollen wir Kindern die Möglichkeit geben, Tiere, Natur und Landwirtschaft einmal live zu erleben. Dinge also, die im alltäglichen Unterricht so gar nicht möglich sind“, erklärte Landrat Oliver Quilling. Etwa 300 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer werden daher gemeinsam mit den Lehrkräften einen Schultag gestalten, der so normalerweise nicht im Stundenplan vorgesehen ist.

Ziel des Grundschultags ist es, Kindern im Ballungsraum Rhein-Main die Vielfalt der Landwirtschaft, deren Produkte und die Natur durch Mitmach-Stationen wie etwa ein Wett-Melken oder ein Gemüse-Raten ein Stück näher zu bringen. Daneben dreht sich vieles um das Thema Pferde. Von der artgerechten Pferdehaltung, der korrekten Pflege der Tiere über ein Führtraining oder Infos zu Heilpädagogischem Reiten bis hin zu nützlichen Tipps zum Verhalten bei Ausritten oder einem Pony-Ein-Mal-Eins wird den angehenden Pferdeliebhaberinnen und -liebhabern alles rund ums Reiten gezeigt. Außerdem stehen Planwagen- und Kutschfahren auf dem Programm. Auch für eine gesunde Mahlzeit ist gesorgt: Es gibt frisch gepressten Apfelsaft, Bio-Schorle, Milch und Obst aus der Region. Die Kinder lernen daneben den Arbeitsalltag von Landwirten, Tierärzten, Förstern oder Imkern kennen. Zudem finden Vorführungen mit heimischen Pferderassen und Mulis statt. Darüber hinaus können die Schülerinnen und Schüler Tiere aus der Landwirtschaft, wie Schweine, Kälber, Schafe, Ziegen oder Gänse, hautnah erleben. An einer anderen Station wird erklärt, wie eine Ernte in früheren Jahrhunderten ablief.

Landrat Oliver Quilling ist vom pädagogischen Ansatz der Veranstaltung überzeugt: „Schlüssel zum Erfolg des Hessischen Grundschultages ist die spielerische Weitergabe von Wissen. So werden viele Abläufe in der Natur ganz plastisch und doch auf kindgerechte Art und Weise veranschaulicht. Die Kinder bekommen so ein ganz neues Gefühl für die Bedeutung der heimischen Nahrungsmittelproduktion oder einer artgerechten Tierhaltung. Viele bekommen zudem erstmals echte Ziegen oder Schweine zu Gesicht. Wir gehen daher davon aus, dass dieser Tag für alle beteiligten Jungen und Mädchen zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.“

www.familien-blickpunkt.de



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden