Magazin

Das neue Jahresprogramm des Kreisjugendbildungswerkes ist da

von Familien-Blickpunkt.de am 31/01/2012 - 17:53 |

Themenfelder: Beruf und Familie, Leben und Gesellschaft

Das neue Jahresprogramm des Kreisjugendbildungswerkes ist da

Kreis Offenbach - Das neue Jahresprogramm des Kreisjugendbildungswerkes ist da und wird demnächst in Schulen, Jugendeinrichtungen und in den Kommunen des Kreises ausliegen. Das Programm enthält 34 Projekte und Seminare, an denen Jugendliche ab 13 Jahren aus dem Kreis Offenbach teilnehmen können.

Neu im Programm sind die Radioprojekte „Fit sein! Cool sein!" und „Lebenswelten – Blickwinkel". Hier erarbeiten und produzieren Jugendliche eine Radiosendung, mit Recherchen und Interviews zu einem speziellen Thema. „Fit sein! Cool sein!" beschäftigt sich mit der Thematik „Gesundheit" und ist eine Kooperation mit der Max-Eyth-Schule Dreieich. „Lebenswelten – Blickwinkel" stellt die Diskussion um das aktuelle Thema Inklusion an Schulen in den Mittelpunkt. Behinderte und nichtbehinderte Mädchen aus Dreieich lernen sich dabei kennen, setzen sich mit dem Thema auseinander und produzieren den Beitrag.

Das Jugendbildungswerk wird in 2012 zudem mit einer Hauptschulklasse der Hermann-Hesse-Schule Obertshausen das Projekt „Sich engagieren – das bringt was!" durchführen, um die Jugendlichen für das Thema zu begeistern und individuelle Konzepte für freiwilliges Engagement von Jugendlichen zu erarbeiten. „Soziale Jungs" wiederum heißt ein Projekt, das sich mit sozialen Berufen als Perspektive für Jungs beschäftigt. Darüber hinaus stehen dieses Jahr ein Bildungsurlaub für junge Auszubildende in Berlin sowie ein Europaseminar in Straßburg auf dem Programm.

Außerdem gibt es Seminare und Projekte zur Konfliktbewältigung zum Teambuilding sowie zu gesellschaftlichen Themen, wie beispielsweise „Prima Klima" oder das Seminar „Demokratie – was heißt das für uns?", das von Schulen gebucht werden kann. Weiter im Programm: Waldaktionstage und ein Theaterworkshop.

„In vielen Angeboten wird mit kreativen Methoden und Techniken gearbeitet. Es geht um Musik, Film oder Theater. Die Teilnehmenden können ihre eigenen Ausdrucksformen erproben, sich selbst positiv erleben und darstellen. Das stärkt das Selbstbewusstsein und so macht Lernen Spaß", betont Sozialdezernent Carsten Müller. Die enge Zusammenarbeit mit Schulen, Jugendeinrichtungen und Jugendgruppen gebe zudem Jugendlichen aus allen sozialen Schichten die Chance, mitzumachen.

Neben dem Hauptprogramm für Jugendliche bietet das Jugendbildungswerk auch Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte an. Das Jahresprogramm 2012 kann beim Jugendbildungswerk des Kreises Offenbach, Werner-Hilpert-Straße 1 in 63128 Dietzenbach, Telefon 06074/8180-5457 oder per Mail unter [email protected] angefordert werden. Weitere Informationen im Internet unter www.kreis-offenbach.de/Kreisjugendbildungswerk.

Familien-Blickpunkt.de



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden