Magazin

Bauarbeiten am Friedrich-Ebert-Gymnasium

von Familien-Blickpunkt.de am 25/02/2018 - 11:29 |

Themenfelder: Beruf und Familie, Leben und Gesellschaft

Bauarbeiten am Friedrich-Ebert-Gymnasium

Erweiterung des Friedrich-Ebert-Gymnasiums Mühlheim

Kreis Offenbach - Das Friedrich-Ebert-Gymnasium in Mühlheim wird erweitert. Auf dem südlichen Teil des Schulgrundstücks entsteht ein Neubau. Dort werden acht Klassenräume für eine Klassenstärke von 30 Kindern entstehen. Erste Kreisbeigeordnete Claudia Jäger machte sich am Donnerstagnachmittag ein Bild vom Beginn der Bauarbeiten.

Das neue Gebäude wird dreigeschossig und aufgeständert. „So kann möglichst viel Fläche des Schulhofes erhalten bleiben und zusätzlich bekommen die Schülerinnen und Schüler einen überdachten Pausenbereich“, erläutert die Erste Kreisbeigeordnete. Im ersten und zweiten Geschoss befinden sich jeweils vier Klassenräume mit jeweils rund 60 Quadratmetern. Erschlossen wird das neue Gebäude über zwei Treppenhäuser. Da in den bestehenden Schulgebäuden barrierefreie Räume vorhanden sind, wird im Erweiterungsbau kein Aufzug eingebaut. Die Weitsprunganlage muss für den Neubau weichen und wird nach Abschluss der Arbeiten neu errichtet.

„Wir reagieren mit der Erweiterung auf die starken Mittelstufenklassen“, führt Claudia Jäger aus. „Das bestehende Raumkonzept am Friedrich-Ebert-Gymnasium sieht kleinere Kursräume für bis zu 20 Schülerinnen und Schüler vor. In der Mittelstufe haben die Klassen eine Stärke von 30 Jungen und Mädchen. Mit den neuen Räumen wird sich die Raumsituation am Mühlheimer Gymnasium merklich entspannen.“

Rund 2,3 Millionen Euro sind für die Erweiterung des Friedrich-Ebert-Gymnasiums veranschlagt. Diese Baumaßnahme ist Teil des Kommunalen Sonderinvestitionsprogramms (KIP). Im Laufe des Schuljahres 2019/20 soll die Schule den Neubau beziehen können.

www.familien-blickpunkt.de



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden